— N3 — Jetzt wurden wieder 20 000 Mäntel vom Reich requieriert; davon trifft es abermals 430 fl; item wieder eine Fleischlieferung nach Feldkirch 490 fl, 1801. Im Jänner wurde aus dem Reich wieder eine 
fran- französische Requisition gefordert für Heu und Haber mit 1398 fl. A 27/̂z Kreuzer ^ 681 fl 6 Kreuzer. Den 18. Jänner wurde aus dem 
Reich schon wieder eine französische Requisition gefordert für Heu und Haber mit 1398 fl. Im März 
wurde schon wieder eine Requisition im Reich ge- macht, trifft dem Stand Vaduz 1499 fl. Ehe diese letzte bezahlt war, 
kam schon wieder eine Forde- rung, eine Kontribution von 
4909 sl. Veide Summen mußten auf einmal bezahlt werden. Am 19. März kam eine Exekution von 
15 französischen Hu- saren. Sie kosteten 77 Kronen-Thaler Jetzt kommt wieder eine Fleischforderung von 99 fl. In 8 Tagen kam wieder eine 
Forderung, ich weiß nicht mehr, wie es hieß, von 3699 fl. Dieses Geld hat man in Feldkirch entlehnt Jetzt müssen wir 12 Wägen auf 
Hüningen schicken, in 14 Tagen 
kamen sie wieder. Jetzt müssen wir wieder 9 
Wägen schicken und für jeden Wagen 44 fl; man zahlt 36 Dublonen, (ca. 11 fl). Im Jahr 1800 herrschte hier im Lande, wie auch in andern Ländern 
eine gewisse Krankheit am Vieh, die man Klauensucht nennt. Das Vieh bekommt aufgeschwollene Klauen, 
die sie weit voneinander sperren. Manchesmal an allen 4 oder an 3 Füßen. Zu gleicher Zeit bekommt das Vieh auch große 
Blattern aus der Zunge; 
etwa schält sich die Zunge gar. Das Vieh geifert und trünlet bis auf 5en Boden. 
Es ist ansteckend und 
erblich, schier alles Vieh muß es haben. Dafür braucht man folgende Mittel. Gleich vor dem Anfang 
hilft Aderlassen an den Füßen und der Zunge. Das 
Beste ist aber, 
wenn sie es schon haben, das Maul
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.