- 40 — Donatello ein, dessen außerordentliches Talent den jungen Michelangelo nachhaltig beeinflußte. Die von ihm in der Galerie aufgestellte Büste des hl. Laurentius trägt den Ausdruck ruhiger Feierlichkeit. Bertoldo di Giovanni, der bedeutende Schüler des großen Donatello, dessen teilweise unvollendete Werke er nach dem Tode seines Meisters vollendete, vermehrte die Antikensamm- lung um eine Kunstgeschichtlich viel besprochene Statuette eines Mannes, die den besten KleinplastiKeu der italienischen Früh- renaissance beigezählt wird. Daneben finden sich zahlreiche Werke weiterer Bildhauer, so von Antonio Rosselino, Desidero da Settignano, Benedetto da Majano,-Mino da Fiesole, der in der Kirche Santa Croce zu Florenz die schönste Kanzel Italiens geschaffen hat, Benedetto da Rovezzo.no, eine Koryphäe der florentinischen Hochrenais- sance, Andrea Briosco, Ambrogio Foppa, Andrea Fusina, Ludo- vico Lombardi und Giovanni da Bologna. In die Plastik der Romantik-sührt die Bronzestatue des Raffael von Ernst Hähnel, das reifste Werk dieses hervorragenden Bildhauers. Eine Anzahl Künstlerisch wertvoller HolzsKulpturen deutscher Meister umrahmt den Saal, welcher die Bilder der deutschen Schule enthält, wie überhaupt, die plastischen Kunstwerke die stimmungsvolle Ein- leitung zu den einzelnen Stilperioden bilden. Von besonderem Reize sind die griechischen und römischen Skulpturen, die Büsten nno Köpfe aus dem ersten und zweiten Jahrhundert vor Christus, welche den wundervollen Zauber der Antike widerstrahlen. In Köstlicher Fülle.und in geschmackvoller Auslese ist das Beste des Kunsthandwerkes in reichgeschnitzten, vergoldeten und mit wert- vollen Intarsien geschmückten Renaissanceschränken aufgestellt, Becher und Trinkkannen von Elfenbein aus dem 17. Jahr- hundert, seltene Werke der französischen Miniaturmalerei aus der gleichen Zeit, Objekte der Kleinkunst aus der italienischen Renaissance, Kollektionen veneticmischer Gläser aus dem 16. und 17. Jahrhundert, prachtvolle Sammlungen von italienischen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.