-- 39 Kindlichkeit seines Gemütes bei tiefer wissenschaftlicher Bil- dung. 1897 Nov. 11. Joseph Büchel von Balzers war seit'1884 Hofkaplan in Schaan gewesen und wurde nun zum Pfarrer ernannt. Er war vorher Kaplan in Obersaxen und Pfarrer in Samnaun gewesen. Er machte sich sehr verdient um den Bau der neuen Kirche und war überhaupt die rechte Hand Kastelbergs gewesen") Nach langen Leiden starb er, erst 60 Jahre alt am 11. Jänner 1901. 1902 am Pfingstmontag wurde Joh. Fidel de Florin von Disentis als Pfarrer installiert, der aber diese Pfarrei schon im folgenden Jahre mit der von Vaduz vertauschte. Auf ihn folgte dann 1904—09 Dr. Joh. Georg Marxer von Vendern, der nach 5 Jahren als Pfarrer nach Davos zog, jetzt Pfarrer von Vaduz, Kanonikus und Landesvikar ist. 1910 Februar 4. Der jetzige Inhaber der Pfründe ist wieder ein Joseph Büchel, aber von Eamprin, der vorher Vikar in Münnedorf und Pfarrer in Kollbrunn gewesen ist. Seit 1920 ist er Schulkommissär. VI. Gründung der Kaplanei K.N.V. Im Jahre 1461 starb in Schaan der Pfarrer Iodok Dietvrecht. gebürtig von Vendern Au: dem Todbett machte er eine Stiftung zur Gründung einer Kaplanei und auch ein Legat für die dortige Pfarrkirche St. Luurenzii. Aber seine Erben waren damit nicht einverstanden und prozessierten. Da beim gräflichen Gericht in Va- duz eine Einigung nicht erzielt werden konnte, überließ man die endgültige Entscheidung einem Schiedgericht, dessen Obmann der Landesherr, Freiherr Wolfhart v. Brandts und dessen Beisitzer ?. Burkhart Knabenknecht, Pfarrer in Vendern, Lienha^t Schgöl von Bendern, Johann Vetze, Kaplan an St. Florinskapelle zu Vaduz und Hans Frick waren. Die Erben waren Jörg Dietprecht in Bendern, die Kinder seines Bruders Heinz, der Goldschmied Blüsi Aspach wegen seiner *) Am 24. Oktober IWK übergab der Pfarrer Kanonikus v. Kastelberg sämtliche Pfarrgeschäfte, die ganze Verwaltung des Pfarramtes diesem Äof kaplan.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.