- 34 — hatte sie aber nur wenige Tage inne, da er am 8. April 1814 an Typhus starb, den er sich noch bei einem Krankenbesuch in Schaan zugezogen hatte. Weil damals die Pfarrpfründe Balzers vakant und die Seel- sorge von den Professoren des Priesterseminars versehen wurde, die dann auch das Einkommen bezogen, wurde von Wien den Leuten zu Balzers die baldige Besetzung der Pfründe angezeigt. V. Die Reihe der Pfarrer von Schaan seit 1500. (Nach Urkunden im bischöfl. Archiv). bis 1386 Klaus Ganser. Nach seinem Ableben wurde die Pfarrei dem Domkapitel einverleibt. - circa 1500 Jakob Frei. Er starb dahier i. I. 1524. 1524 Juli 3. Christoph Tüntel. Domdekan Donat Itter und ganzes Kapitel präsentiert dem Bischof Paul auf die Pfarr- pfrüude an Stelle des verstorbenen Jakob Frey den Christoph Tüntel aus Nenzing, Churer Diöcese. (Perg.-Orig.) c. 1560 Johann Strub. 1600 Okt. 14. Bischof Petrus befiehlt dem „Kapitel unter der Lanquart", daß es den dem Bischof durch das Domkapitel präsentierten und vom Bischof an Stelle des Vorgängers Johann Strub zum Pfarrer von Schaan bestätigten Mathias Wagner aufnehme. 1620—1645 Kanonikus und Dekan vr.tKeol.Adam Nauly, f 1645. Unter diesem Psarrer wurde die Nosenkrauz-Bruderschaft da- hier eingeführt. Die Bulle datiert vom 19. Febr. 1638 und ist noch sehr gut erhalten, ebenso das Siegel des Ordens- generals ?. Nikolaus Rudolfius, Auterschrift des ?. Priors und des Bischofs Johann von Chur. 1645 Sept. 13. Für die Pfarrei St. Laurenz präsentiert das Dom- kapitel dem Bischos Johann „an Stelle des verstorbenen Adam Nauly" den Di-. tbeol. und apostol. Protonotar Johann Pistor (Becy. (Perg.-Orig. b. A.) Dieser, Äerr Pistor scheint die Pfründe nicht angetreten zu habe»; denn nach drei Jahren, im Jahre 1648 am 1. August 1648—64 präsentierte das Domkapitel demselben Bischof „an Stelle des f Adam Nauly" den Maximilian Pappus v. Trqtzberg. Derselbe starb im Jahre 16l>4. Er scheint
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.