— 114 — t446 St. Lorenzentag. Türing von Arburg Fryher und Frena von Arburg, dessen eheliche Tochter, vergeben und bekunden für sich und ihre Erben, daß sie, und zwar genannte Frena von Arburg mit gunst wissen vnd willen ihres Vetters und Vogts Kcimmans von Rüsegg, zu kaufen gegeben haben dem Wolfhard dem Ältern Freiherr von Brandts „vnserm lieben vetern" „vnsern halb- tail an der herschafft maigenveld Es sie an lüten an gutten an äcker an wysen an Kolz an Äolzmarken an veld an wunn an waid an tratt an Wasser an verschenzen an vogttyen an Sturen an diensten an zinßen an vällen an Glässen an korn gult an haller gült an wingelt an zechenden an hohen und nyderen gerichten an willpännen an zöllen an glaiten an wyder- layten oder wie denn das alles genant gestalt gehaissen oder woran das ist," nichts ausgenommen, benanntes und unbe- nanntes „wie uns denn das alles von dem wolgeporen grauff Fridrichen von Toggenburg seliger gedächtnüß zu erb erlassen" worden ist. Der Kauf geschah um 64ll Gulden Rheinisch, welchen Betrag von Brandts bezahlt hat. Sollten an diesen, verkauften Kalbteil der Kerschaft Maienfeld „lüzel oder vil von yemand wer der wäre guistlich oder weltlich Irrig an- sprüchig alder mit dem rechten ab behept" werden, so mögen die Käufer die Verkäufer darum an ihren Leuten und Gütern angreisen und pfänden, mit oder ohne Gericht, so viel als bis die Käufer voll entschädigt sind. Wäre oder würde dieser Brief „gebresthafft an geschrifft Worten sillaben oderBuchstaben" an Pergament oder Insiegeln, soll dies alles diesem Brief „an sinen krefften" keinen Schaden tun, „die wyl «in Insigel oder mer daran ganz ist." Äamman von Rüsegg als Vogt der Verena von Arburg bestätigt sein Einverständnis und siegelt mit Kans von Nechberg von der Kochenrechberg. (Schadhaftes Pergament, jedoch ist der Text vollständig, aber die , Siegel fehlen.) P 1455 nächsten zinstag nach sant Andrestag des hailigen zwelfbotten. Ulrich, Probst und der Convent des Gotzhus ze sant Lutzin by der Statt Eur verleihen für sich und ihre Nachkommen zu einem rechten beständigen Leiberblehen den ehrbaren Leuten Cuntzen dem Frumolt, säßhaft zu Trymus, Guten Ammanin,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.