Inhalt I. Äeinrich I. von Liechtenstein-Nikolsburg. II. Johann I. „ „ III. Georg v. Liechtenstein-Nikolsburg, Bischof von Trient. IV. Die weiße Frau. V. Wie Äerr Georg v. Liechtenstein im Jahre 1512 die Feste Äohenkrähen einnahm. VI. Wie Äeinrich v. Liechtenstein als Gesandter des Kaisers Rudolf II. seine Reise nach Konstantinopel an den Sultan Amurat im Jahre IZ84 gemacht hat. VII. Fürst Karl v. Liechtenstein. VIII. Fürst Johann Adam Andreas. IX. Maria Theresia v. Liechtenstein, Herzogin v. Savoyen. X. Ausführliche Beschreibung, wie Se. Durchlaucht Fürst Joseph Wenzel v. Liechtenstein als kaiserlicher Gesandter an den französischen Äof am 21. Dezember 1738 seinen Einzug in Paris gehalten hat. XI. Fürst Johann I. v. Liechtenstein, der Feldmarschall. XII. Die fürstlichen Patronate. XIII. Geschichtliche Notizen über die noch im Besitze des fürstlichen Äauses befindlichen Schlösser. XIV. Ueber Wohltätigkeits-Stiftungcn.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.