16 II. Ueber die Pfarrkirche. auf Gutenberg, hernach auf dem Schloß Vaduz und zu Bendern am Eschnerberg im Kirchturm, roeiters im Schloß zu Feldkirch und dann, damit mans auf Neuburg desto besser vernehmen und hören möge, auch im Turm zu Tosters, desgleichen gegen den Arlberg zu Nenzing und Bludenz, nachgehend? auf Neuburg, Hohenems, Bregenz, wie von altersher geschehen sollen, und darauf, sobald solche Krenschütz ergangen und gehört, so tags, so nachts, eigene reitende Boten von einem Ort zum andern geschickt und, wie die Sachen beschaffen, Be?- richt getan, das Volk in die Wehre gemahnt, damit durch den Obrist Hauptmann vermöge der anno 1603 aufgerichteten Ordnung der Zu- zug der Mannschaft bestellt werden möge. Unterdessen aber sollen die sulzischen Beamten das Schloß Vaduz gestracks nach erfolgten ersten Schützen notdürftig besetzen und mit ihren übrigen Amtsuntertanen so stark sie können und mögen, den Paß und die Grenze unter der Steig mit bestem Vorteil einnehmen und dieselben neben den öster- reichischen Untertanen, die ihnen nachfolgen und zugeschickt werden sol- len, bewachen und erhalten helfen." Der Turm ist offenbar im Mittelalter von den Prämonstraten- sem in seiner jetzigen Höhe ausgebaut worden. Daher er auf der Nordseite in einer Nische die Statue des hl. Königs Luzius in der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.