Vereins Chronik Jahresbericht Die von den Mitgliedern und Freunden des Vereins sehr gut be- suchte Jahresversammlung am 7. Oktober im Gasthaus zum „Löwen" in Vaduz verlief würdig der cm diesem Tage stattgefündenen Feier oes 83. Geburtstages Seiner Durchlaucht des Landesfürsten und des 50- jährigen Jubiläums der Weihe oer Vaduzer Kirche. Der Vorsitzende Prälat Büchel eröffnete die Tagung mit begrüßenden Worten und gab den Mitgliederstand des Vereines bekannt. Gestorben sind im verflossenen Vereinsjahre die Mitglieder: Joh. Beck, Altvorsteher in Triesenberg, Johann Lcrternser, Altkassier in Va- duz und Andreas Meier Hs.-Nr. 36 in Mauren. Neu eingetreten sind: Erundbuchführer I. Quaderer in Vaduz, Dekan P. Maurus Carnot in Disentis, Walter Feger in Vaduz, Major Peter Göring in Schaan, Franz Schürte in St. Gallen, Pfarrer Dr. I. E. Marrer in Vaduz, Christof Frömmelt in Schaan, Stefan Ritter in Schaan, Stefan Wachter in Schaan, Johann Hilte Nr. 57 in Schaan, Gott- lieb Jehli in Schaan, Karl Minst in Triefen, Jakob Ganzer in Triefen. Ausgetreten sind: Johann Berger in Nendeln, Gustav Matt in Zug, Paul Matt Nr. 7 in Mauren, Ambros Meier Nr. 73 in Mauren, Rupert Nirter, Stud. von Mauren. Die Mitgliederzahl beträgt 207. Der Vorstand hielt während des Vereinsjahres 3 Sitzungen ab. Der Histor. Kommission für Vorarlberg und Liechtenstein wurde zu den Druckkosten des 2. Bandes der „Regesten" ein Beitrag von 5V Franken ausgerichtet. Zum Schriftführer wurde Professor Dr. Nipp und zum Bitbliothekar der Vereinskassier bestimmt. Baumeister Josef Hilti in Schaan überläszt dem Vereine ge- schenkweise 3 römische Münzen und 2 Stück Hufeisen, welche beim Strcchenneubau zum Tanzplatz in Schaan in einer Tiefe von 2 Meter gefunden wurden. Bruchstücke eines prähistorischen Topfes (Fundstelle ob Jraggell in Vaduz) wurden ebenfalls der Sammlung einverleibt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.