XII. Gründung der Pfarrei Ruggell. 
171 Schon vom Oktober 1822 an waren die Ruggeller Kinder nicht mehr in Bendern getauft worden, sondern in Ruggell und auch dort in das Taufregister eingetragen. Unter dem 1. Jänner 1851 erließ die Eemeindevorstehung einen Aufruf zur Sammlung von Gaben für die Vergrößerung der Ka- pelle, und Anschaffung der nötigen Einrichtung: Ausbau des Altares, eines Tabernakels und Anschaffung der Paramente. Dazu spendeten: Die Frau des Esometers Kümmerle, der damals eben in Ruggell die Bo- denentrvässcrung leitete, 
12t/L fl für Anschaffung von Ministranten-Kleidung, dcc Dr. Medizin Wendelin Hasler von 
Ruggell 43 fl, der geistliche Rat Hagg in Feldkirch ein Ciborium-Mäntelchen, der Bischos von Feldkirch 
12 sl, der Kurat Wolsinger in 
Vaduz 51/z fl, die Jungfrauen von 
Ruggell 151/2 fl, die Klostersrauen in Altenstadt ein Meßgewand, der 
Grundbuchsührer Hassur vermachte aus dem Todbette 
IM sl zur An- schaffung von 6 Leuchter« und 
eines Rauchfasses, der Schneider Konradin Schaan schenkte eine schwarze Fahne. Jm Jahre 1352 wurde eine Orgel gekauft für 
21 sl. Anno 1854 wurde nun Herr Laurenz Feger von Triefen als erster Kurat in Ruggell angestellt. Er amtete bis 1356. Die Pfarr- bücher reichen also bis 1854 zurück. Die Kirchenrechnungen beginnen mit 1357. Von Okt. 1856 bis Sept. 1873 war Herr Josef Erni Kurat. Er stammte aus Triefen, war früher viele Jahre Pfarrer in Snm- naun gewesen und kam 1373 als Pfarrer nach Vaduz. Er war schon in Ruggell Landes-Schulkommissär gewesen. Jm Jahre 1373 wurde Ruggell eine selbständige Pfarrei. Protokoll aufgenommen zu Schellenberg ain 14. Okt. 1373 mit den Eemeinde- ratsmitgliedern von Ruggell und Schellenberg. — Die vorgerufenen Mitglieder des ständigen Gemeinderats von Ruggell und Schellen- berg geben folgende rechtsverbindliche Erklärung ab. Die Gemeinden Ruggell und Schellenberg begeben sich von nun an jedes Anspruches auf eine weitere Entschädigung durch die Gemeinde Gamprin aus dem Titel des Patronates oder der von den Behörden zu realisierenden Abkurung dieser beiden Ortschaf- ten von der Mutterkirche Bendern, sofern die Gemeinde Gam-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.