XI. Notizen aus den Psarrbüchern von 1735 an. 159 signierte Abt Markarius Mesmer von St. Luzi, der 
nach seiner Resig- nation hier lebte. 1750 Febr. 
22. starb in Italien der Soldat Ferdinand Öhlkuch. 1751 Juni 17. ertranl in 
der Esche ein Jüngling Valentin mit Namen vom Malserberg. 1752 Febr. 
4. starb in Ruggell der 
Landammann Josef Ohri. 1754 April 2. fiel in Neapel Joses Hoop, Sohn des Hannibal Hopp,' er war Corpora! ini 
v. Salisschen Regiment. 1754 Juli 21. wurde in Maienseld 
wegen Diebstahl geköpft 
Johann Moser aus Baiern, Ehemann der Barbara Hopp von Schellenberg. 1756 
Oktober starb in der Stadr Catania, Provinz Calabria (Italien) Franz 'Lchorner von Gamprin, Soldat 
im Tschudischen Regiment. 1758 
Sept. starb 20 Jahre alt 
auf Korsika als 
Soldat Josef Büchel aus Rug- gell. Er war Corpora! unter dem Hauptmann 
Georg o. Jost. 1760 Juli 2. fiel als Soldat im Neapolitanischen der Jüngling Andreas Risch. 1760 Nov. 22. fand beim Fällen eines Baumes in Ruggell den Tod Andreas Marrer, Sohn des Landammanns Anton Marrer. 1764 starb in Neapel der Soldat Ios. Anton Wagner. 1768 starb in Flandern der Soldat Ios. Wagner aus Gamprin. 1763 Okt. 5. fiel als Soldat in 
Frankreich Josef Ohri. Der Todesschein war am 15. März 1769 ausgestellt worden, kam 
aber erst am 29. Sept. hier an. 1771 Dez. 24. verschied Frau Maria Walch, des Zöllners Ios. Marrer in Ruggell, 
eine grosze Wohltäterin der Armen. 1772 April 
15. starb der Konvertit Johann Murell aus Kreuzlingen. 1772 Juni 
21. starh in Barcelona (Spanien) der Soldat Ios. Büchel von Ruggell. 1787 März 
27. starb von vielen beweint der ehrsame und vorzügliche Mann zum drittenmal erwählter Landammann 
Dominikus Purtscher. 1791 Sept. 17. Heute früh 3 
Uhr schiffst? nach Empfang der hl. Sterbsakra- mente mit vollen Segeln über den Rhein in 
das himmlische Meer der eifrige Fährmann Anton Büchel von Ruggell. 1792 Juni 1. ertrank im Rhein, da er einem dort Übernachtenden und in 
äußer- ster Not mit dem Tode Kämpfenden Hilfe bringen walte, der Jüngling Franz Ohri in Ruggell. Er wurde in Lustenau aufgefunden und in Bendern begraben. 1793 Mai 
8. starb in Chur als Magd bei St. Luzi die Jungfrau Anna Maria Hopp von Ruggell, welche der Kirche von Bendern 10 Dukaten vermachte, einen goldenen Ring und einen silbernen Rosenkranz für das Bild der Got- tesmutter, welche Kostbarkeiten am 6. März 1799 von den Franzosen ge- stohlen worden sind. 1793 starb Richter Joh. Georg Hasler, der an die Schule in Gamprin 10 fl schenkte und Jakob Wohlwend, der dazu 4 fl gab. 1793 starb in Köln, der Soldat Fridolin Büchel aus Ruggell. 1794 April 
2. starb in Holland der Soldat Jakob Hasler von Ruggell.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.