95 RorschaGr Zeitung: „Das F. L. zählt Kaum die Hälfte des Bezirkes Norschach an Einwohnern und doch unterhält es einen sehr rührigen histor. verein, der sich jährlich durch Publikationen bemerkbar macht, die weit über seine Landesgrenzen hinaus Bedeutung haben. Neuestens gab der verein sehr wertvolle verfassungsgeschichtliche Arbeiten heraus." Werdenberger und Gbertsggenburger: ,,Im Selbstverläge dieses so überaus rührigen und tatkräftigen Vereins ist dieser Tage der fünfte Band seines Jahrbuches erschienen und wie seine Vorgänger, bietet auch er eine reiche Fundgrube historischer Forschung in der Geschichte unseres lieben Nachbarländ- chens und erfreut durch seinen reichen, gediegenen Inhalt sicherlich einen jeden, der ihn zu ernstem Studium in die Hand nimmt . . . wir Können nur wiederholen, daß der histor. verein mit dem fünften Lande seines Jahrbuches sich selber alle Ehre einlegt und daß dieser Band beredtes Zeugnis ablegt für das eifrige geistige Leben, das dessen Mitglieder beseelt, um durch diese wertvollen Publikationen die Erkenntnis der Geschichte des Heimatlandes unter dem Volke Liechtensteins zu fördern." Sechster Band (1906). l. Karl Freiherr v. Hausen von Dr. A. Schädler,- 2. Zwei Urbarien der alten Grafschaft Vaduz von I. V. Büchel,- Negesten zur Geschichte der Herren v. Schellenberg von I. B. Büchel. Der Bund nimmt von diesem Iahrbuche Notiz und hebt hervor, daß -die in der zweiten Arbeit häufigen, sorgfältig gedeuteten Flur- und Geschlechtsnamen interessante Ueberreste aus der Zeit seien, da das rätoromanische Element im heutigen Liechtenstein oas herr- schende war. Siebenter Band (1907). l. Geschichte der Herren v. Schellenberg von I. B. Büchel) 2. Negesten zu meiner Sammlung liechtenst. Urkunden von Dr. A. Schädler) Z. Neue Literatur, das Fürstentum Liechtenstein berührend, von A. Feger.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.