85 einzelne Mitglieder desselben mit allem Eifer auf das Studium warfen, und daß nach Kaum einjährigem Bestände bereits das erste Jahrbuch erschienen ist, welches drei bedeutende Arbeiten aufweist. Der histor. verein sei zu seiner ersten, äußerst inhaltsreichen und wertvollen Veröffentlichung bestens beglückwünscht." Veröenberger und Gbertoggenburger: „Alles in allem genommen bildet das erste Jahrbuch des histor. Vereins für das F. L. eine reiche Fundgrube für den eigentlichen Historiker und eine spannende Schilderung des Werdens und Ge- deihens des Landes unter der Regierung eines weisen Fürsten im verein mit uneigennützigen hervorragenden Bürgern und Vertrauens- männern, so daß dessen eifriges Studium auch uns Schweizern" mit Freuden bestens empfohlen werden darf. Möge der rührige Histor. verein uns recht oft mit seinen Arbeiten zeigen, was auch in Kleinen Landen und Kleinen Kreisen geleistet werden Kann, wenn eifriges Streben sich mit gutem Willen verbindet." St. Galler Tagblatt: „Der im Februar IWI gegründete Liechtensteiner Histor. verein darf sich mit seinem ersten Jahrbuch sehen lassen. Es enthält Ab- handlungen und (Huellenmaterial, allgemein verständliche Partien und Mitteilungen von strengerem wissenschaftlichem Charakter. — Der erste Schritt in die GesfentlichKeit, den der Histor. verein für das F. L. getan hat, ist wohlgeraten. Wir wünschen ihm und seinem Jahrbuche von Herzen Glück zur weitern Reise aus wissenschaft- lichen Pfaden." ver freie Rätter: „Das Jahrbuch des Histor. Vereins für das F. L. liegt in seinem ersten Bande vor und enthält drei gute lesenswerte Arbeiten. Uns Bündner interessiert namentlich die Regestensammlung, da sie vielfach auf unsern Bündnerboden übergreift. Seit Kaisers unüber- troffener Geschichte des Fürstentums Liechtensteins erschien — abge- sehen von FalKes Geschichte des sürstl. Hauses Liechtenstein — Kein anderes Werk über die geschichtl. Ereignisse unseres Nachbar- ländchens. Es ist deshalb sehr zu begrüßen, daß jetzt ein verein entstanden ist, der den einzelnen Quellen nachgeht und sie weitern Kreisen bekannt macht. Wünschen wir also diesem Unternehmen 7
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.