62 samen Mischfloren, wie sie sich gerade in Liechtenstein in allen Höhenlagen von der Ellmulde bis zum FalKnisgipfel so vielfach finden, außerdem dem vorkommen urgebirgsliebender, daher für Liechtenstein eigentlich ausgeschlossener Krten auf den jungen und jüngeren, mehr weniger Kiesel- oder tonhaltigen Schichten (Flysch, Gaultsandstein, SewenKalK, Lias, Trias mit Dolo- mit, KrlbergKalK, partnachlnergel usw. sowie Buntsandstein) wurde, wie aus den nachfolgenden Zusammenstellungen hervorgeht, stets ein besonderes Augenmerk geschenkt. Im Laufe von 15 Iahren gelang es mir, gegen ZOO Krten, Unter- arten. Formen und Bastarde von Blutenpflanzen für die Flora Liechtensteins neu nachzuweisen. Eine genaue Berechnung ist zweck- los und unmöglich, da sich auch bei den von früher bekannten Funden aus deni Grenzgebiete die erste Kufsindung aus unzweifelhaft liech- tensteinischem Loden oft nicht streng nachweisen läßt und die Vege- tationsverhältnisse auf so Kurzen Strecken wesentlich dieselben bleiben. Kus meinen Funden führe ich von hervorragend wärmelie- benden Heide- und Fe lsen pfl anzen folgende an: ^.nclro- pö^on iscriaemum (Lalzers), lVleliea oiliatet (Uheindamm, Vaduz), ^venastrum pratense'), ?rileum öoelrmsri (Guttenberg), ?estucg ÄmetK^stina (Masescha, Triesen, Tuß), 5'. flaues, Larex liumilis (von Schaan südwärts), ^.lliurn monranum (Balzers), OpKrvs argni- tera (Vaduz), () apifera (Triesen), ^nacamptis p^rami^slis (Schaan- wald bis Balzers), l'trlasvi pertoliatum (Uosels-Ruggell), ?rgAariÄ collina (Guttenberg), ?oteritilla arAentea (ob Mauren sehr spärlich), ^.ntKMis pseuciavulnerÄriÄ, Loronilla varia (Nendeln Schaan, Rug- gell), Leranium rnolle(Vendern, Vaduz), IVleäic^o minima (Gutten- berg), OnobrvcKis arenariz, Viola rupestris (Schaan-Vaduz), I^aser- pitiurn prutenicum (Vorderer Zchellenberg), Leseli annuum (Schaan, Valzers), Lalvia verticillÄts, LtaLlivs recta, LAlamintKa scinos, L. nevetoicles, 1Ii)'mus ovatus MIl (Mauren, Vaduz), l'li. sub- citratus Lricz. und var. Araeilicaulis üonri. (oerbr.), I'K. repta- dunäus lZricz. (ob Schaan), 1K. csrniolicus Korb. (Schellenberg, Vaduz), l'K. noriLus I?onn. (Mauren, Vaduz) ̂), L^no^lossum olti- 1) Die Arten ohne Standortsangabe sind von weiterer Verbreitung-, die deutschen Pflanzennamen sind zwecks Raumersparnis von hier ab uicht mehr beigcgeben. s) Die Revision des gesammelten Materials von l'K^mus, Lentisna (Lelit. Ln6c>tricKs), Luplrrssi-l und ^IsctorolopKus ve> danke ich Herrn Oberrechnnngsrat Karl Nonniger in Wien.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.