5 Günitätsrat Dr. Albert Gchädler Wer hätte es geahnt, daß wir schon im heurigen Jahr- buche die schmerzliche Pflicht hätten, unserem allverehrten vcr- cinspräsidenten als einem Toten ein Gedenkblatt zu widmen! Wir Konnten uns unseren historischen Verein nicht denken ohne unseren Präsidenten Dr. Schädler, der dessen Seele war. Und nun haben wir ihn verloren,' ein schwerer Schlag für den verein! Unerwartet Kam für Klle die erschütternde Kunde, daß unser Zanitätsrat in seinem neuen Heim in München einer plötzlich auftretenden Herzlähmung erlegen sei. Km 22. Juni haben wir ihn auf dem heimatlichen Friedhof neben seinen ihm im Tode vorausgegangenen Lieben zur Grabesruhe bestattet. Dr. Klbert Schädler erreichte ein Klter von 74 Iahren. 5ein langes Leben war auch inhaltreich und er Konnte in Wahrheit sagen! „Ich habe nicht umsonst gelebt". Nachdem er an der Wiener Universität das Doktorat der Medizin sich erworben hatte, widmete er sich mit gewissen- haftem Eiser und großem Erfolge seiner ärztlichen Praxis. Sein Ruf als tüchtiger Krzt brachte ihm einen ehrenvollen Nuf als Ladearzt in dem weltberühmten Badeort Nagaz, wo er das besondere vertrauen des Besitzers genoß, der ihn zum Leibarzt wählte. Nach einigen Iahren Kehrte er, zu seiner früheren Praxis nach Vaduz zurück. Er war der Mann des Vertrauens beim Volke, nicht bloß als 5lrzt, sondern auch in allen Dingen, in denen man der Hilfe 2
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.