des dartun und in Würdigung der einwandfreien fachmännischen Nachweise, es sei das neue Kürsteiner'sche LawenawerK-projejKt durch- zuführen und bewilligt den zur Durchführung nötigen Kredit in der Höhe von K 776,000.—. Die finanziellen Mittel sollen, soweit nicht schon disponible Landesmittel zur Verfügung stehen, von der Landeskassa bei der landschaftlichen. Sparkasse durch ein verzinsliches Darlehen beschasst werden, wozu hiemit die sürstl. Negierung ermächtigt wird. Die Höhe der Verzinsung und der Amortisation wird einer späteren Vereinbarung vorbehalten. Zugleich beschließt der Landtag, es sei — zunächst mit der Funktionsdauer bis zur Konstituierung des neuen Landtages — eine Baukommission von 5 Mitgliedern zu bestellen, von denen ein Mitglied von der Negierung als deren Vertreter ernannt wird und die anderen 4 Mitglieder vom Landtage gewählt werden. Dieser Kommission obliegt, im Einvernehmen mit der sürstl. Negierung die Bauleitung zu 
bestimmen, die Arbeiten, soweit nicht eine Negieausführung nötig wird, im AMordwege zu vergeben und alles Weitere zur Förderung »einer zweckmäßigen Durchführung zu veranlassen. Zugleich wird 
die sürstl. Negierung ermächtigt, im Einvernehmen mit der BauKommifsion die notwendig werdenden Kauf- und Ablösungsverträge durchzuführen. Bei der Vergebung der Arbeiten und Materialbeschaffungen ist, soweit dies tunlich ist, in erster Linie die inländische Bevölkerung zu berück- sichtigen." Ein Zeichen, daß die Bevölkerung an der LawenawerKsrage lebhaftes Interesse hatte, zeigte sich auch darin, daß bei allen 5 Sitzungen der Zuhörerraum gedrängt voll war. Es wurde nun sofort mit dem Bau begonnen und zwar wurde zunächst die Ciuellfassung fertig gestellt und das Projekt vollständig ausgearbeitet. Das in Betracht Kommende Huellengebier übernahm das Land Käuflich von der Gemeinde Triefen um 20,000 K. Für die im Sommer und herbst l9l4 erstellte (Huellfassung wurden annähernd 20,000 K ausgegeben. Für versassung des Kürsteiner' schen Projektes betrug der Gesamtaufwand einschließlich der Ver- messungen und Detailpläne annähernd l 7,000 K Das Honorar an Ingenieur^Fußenegger belies sich auf 7000 K. Der Gesamtkosten- betrag für das LawenawerK bis Ende l9I4 Kam somit aus rund 54,000 K. Dafür wurde das Land Eigentümerin der Law.enaquelle,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.