U6 In einer Zeit, in welcher Vaterlandsliebs, Kunst und Charitas einem unfruchtbaren Kosmopolitentum und Materialismus geopfert werden, hält der über dem Gezänke des Tages Stehende gerne Ausschau nach' großen Vorbildern in der Vergangenheit. Fürst Wenzel Liechtenstein gehört zu diesen. Die Geschichte Krönt ihn mit dem doppelten Lorbeer des Feldherrn und Staatsmannes, der Genius der Kunst preist ihn als hochherzigen Mäcen und der Engel der Barmherzigkeit trauerte an seiner Bahre. Sein Name wird niemals ganz aus den Annalen der Geschichte verschwinden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.