- 4l - Bürzle, von Courten, Eberli, Eglin, Erni, Feger, 
Frick, Fritsch, Frummolt, Gahaini, Griß, Eantner, Ganterbein, Eappazol, Gasner, Gassaler, Götsch, Grüschli, von Gußbrunn, Hartmann, Heidegger, Heu, Hilott, Hilty, Hilroi, hipper, hoch, hug, Ion, Jörg, Jter, Jutschet, Kaufmann, Kindle, Kob, Kriß, von Kriß, Lampert, 
Lifer, 
Lo^er, Lugner, Maier, Maler, Marugg, Ma- stral, Meteld, Mörli, Müller, Murer, Regele, Niedhart, Nigg, Obrecht,, Oschwald, Ospelt, Ott Pargant, Paulin, Peter, Psifer. Plant, Reinacher, Reckle, Richenhalt, Rig, Rigler, Risch, Rotiner, Rüsch, Schaedler, Schalpelt, Schaller, Scham- pletz, Schlegel, Schnell, Schinder, Schuler, Schurti, Seli, Senn, Spiegel, Sprenger, Sulser, Tanner, Täscher, Thöny, Träger, Tringler, Tschöntsch, Virabend, Wagner, Waiser, Wein- zierl, Welz, Wolf. Laut den vorliegenden Pfarrbüchern wirkten in Triefen folgende Pfarrherren: Balthasar Mathis von Bürs in Vorarlberg 1623—1652, Dekan des Kapitels unter der Landquart, ab 1652 Pfarrer von Tschars im Vintschgau, gestorben 1640 als Kaplan von Schännis. 1652 Jakob Erny, Magister der Philosophie, aus Göfis bei Feldkirch, vorher Hof-Kavlan in Vaduz, Sezctar des Kapitels; er zog 1664 als Pfarrer nach Schaan. 1664—1692 Valentin von Kriß, Magister 
der Philosophie und Baccalaureus der Theologie, Kammerer des Kapitels; vorher Hofkaplan zu St. Florin in Vaduz und Psarrvikar in Schaan; er ist der Stifter der Kooperatur und des' nach ihm benannten Stipendiums. 1692—1693 Johann Bürklin. 1694—1705 Karl Christof Kindle, Magister der Philo- sophie; ein Neffe des Pfarrers v. Kriß, unter dem er bereits in Triesen als Vikar wirkte. 1706—1711 Karl Ammann von Hohenems. 1711—1741 Johann Anton Hoch von Hohenems. 1741—1759 Maria Anton 
Jgnaz Fritsch aus Feldkirch, zog 1759 als Pfarrer nach Berschis und 1764 als Pfarrer nach Nenzing. 1759—1764 Andreas Konrad von Schaan, zog 1764 als Pfarrer nach Schaan. 4
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.