69 — defilierte. Seither ist er 
aber sehr zusammengeschrumpft, was auch begreiflich ist, da 
die jüngsten Veteranen von der letzten Militärzeit vom Jahre 1866 herstammen und 
das siebenzigstc Lebensjahr schon überschritten haben. — Der allgemeinen Wohl- fahrt dient der im Jahre 1894 
gegründete liechtensteinische Krankenunterstützungsverein, der 
eine grosze Anzahl von Mit- gliedern hat und eine gedeihliche und gemeinnützige Wirksam- keit entfaltet. 
— Für Pflege der Musik 
und Hebung des Volksgesanges entstanden in fast allen Gemeinden Gesang- vereine 
und Harmoniemusiken. Einzelne Vereine übten sich gelegentlich auch im Kunstgesang, so wurden vom Vaduzer Gesangverein schon öfters schwierigere 
Eesangschöre, speziell auch solche, welche uns/r in der Musikwelt berühmte Lands- mann Josef Rheinberger^) komponiert hatte, aufgeführt. — Dem rein idealen Zwecke der Durchforschung der Geschichte des Vaterlandes dient der im Jahre 1999 gegründete 
hi- storische Verein 
des Fürstentums. Demselben gehören zurzeit über 179 Mitglieder an, 
davon sieben aus 
dem fürstlichen Hause mit dem 
regierenden Fürsten an der Spitze. Die Jahrbücher des Vereines geben Zeugnis 
von dessen eifrigem Schaffen. Um das urkundliche Quellenmaterial besonders aus alten Zeiten zu sammeln, hat sich in 
neuerer Zeit eine 
hi- storische Kommission für Vorarlberg und Liechtenstein gebildet, in welche 
auch unser historischer Verein Vertreter entsendet. Schon im Jahre 1398 war das vierzigjährige und im Jahre 1993 das fünfzigjährige Regierungsjubiläum des all- geliebten Fürsten in zwar einfacher aber 
von Herzen kommender Weise gefeiert und mit Jugendfesten verbunden worden. Ein erhebendes Volksfest im wahrsten Sinne des Wortes wurde jedoch im Jahre 1912 die Gedenkfeier des vor zwei- hundert Jahren erfolgten Ueberganges der Gras- schaft Vaduz an 
das fürstliche Haus Liechtenstein. Mit dem 
denkwürdigen Feste, dem auch das Gedenken an die Wiedervereinigung der Grafschaft Vaduz mit der von 1639 bis 1712 
getrennten Herrschaft Schellenberg galt, konnte zugleich das ') 
Vgl. Josef Rhcinberger. Eine kurze Biographie von Anton Hingcr. III. Jahrbuch, 1903, S. 166 fs.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.