— 00 Item 4 Schilling Pfg. gelts am Trisnerberg, 
git sets Hans Michel, item 1 Schösset Waitzen an Hansen Schirster') von Schau, item an Lienharten Kind von Drisen ain viertel SchmattS, ine 1 pfd. Pfg. Zins git der Gnetenberger am Trisnerberg-), mc 1 psd. »nd 4 schilling psg. Zins an Clas Jouen^) am Triesnerberg, item an Stoffel Becken daselbs zechen schilling Pfenning zinS, item an Cristan Hilwi am Trisnerberg am viertel SchmaltS, item ain pfnnd acht schilling Pfenning aim Lifer von Triesen, item ain gnldin gelts an Ulrich Lowiner zu Vaduts, item aiu pfd. pfg. Zins geud die Berger zu Triseu, nie au Cristan Hilwi am Trisnerberg zechen schilling Pfen- ning zins, item an Uli von Schieb) von Triesen nin schösset Korn Zins git sets der Maler, item an Haus Rygen^) von Trieseu sechzecheu schilling pfg. Zins, item an Clasen Osch>valt°) am Trisnerberg ain viertel SchmaltS uud item an den Sattlern zu Badntzzechen schilling Pfennig ZinS'). So hätt genanter Batt Küster für sich uud alle siu erbeu de» vvrgeuanuteu Bogt Härtlin von Capaul und Jherouiinus ^)tern uud alleil freu erben hergegen iu redlichen tusch- und ioechsels ivys zu rechteiu civigcn aigen vch übergeben und in- geautlvurt, diß uachgcschribueu gelegeu Stuck uud Guot, och Koru- Käs und Pfennig-Gült, nämlichen: Hns nnd Hofstatt zuo Chlir iu der Statt gelegeu, item den Wingarten genanut der Bellcr und den anderen Wingarten geuaut Gogge, baid zum uudern Thor hiuus gelegeu, iteiu den Bomgarteu zum obern Thor herdißhalb dem Salvator gelegen, ivelche vier stuck über die ZinS, so darab gond, gcivcr- det uud angeschlageu sind umb Sechshundert viertzig uud fünss pfnnd pfenniitg,: item fünff schöffel Kornzins zu Samaprawen ab der Mült, item ain pflind pfg. Zins zn Ortenstcin (Domleschg). ') Schierscher (aus Schiers eingewandert). S. Meine Geschichte von Triesen S. .154 n. ff. Daher Jonabodcu. S. Gesch. von Triesen S. 151. ansgcstorbencs edles Geschlecht. ") Ospelt. ') 12 Psg. ^ 1 Schilling, 20 Schillinge 1 Psnnd Pfg.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.