— 60 — in der Rofenberger Kapelle am 1. Februar 1649 den Altar bauen, maleu und aufrichte», Schon die Alten vermuteten, daß auch die Kapelle Lnudammann Hans Hopp erbauen ließ." Über die Kapelle zu Nendeln heißt es: „Gott dem Allerhöchsten und seiner geliebten Jungfrau Maria, wie auch dem heiligen Sebastian nnd Rochus und um Abwcuduug der leidigen Sucht der Pestilenz und Kriegsuuruh hat diese Kapelle zu bauen versprochen und auf seine Kosten machen und malen lassen der ehrenhafte nnd bescheidene Wolfgang Senti samt seiner HauSsrau Maria Öhri wohnhast zu 
Nendeln Äirno 1639 und haben ihr aus guter Audacht 90 fl gestiftet unter Landammcmn Haus Hopp." In deu Jahreu 1792 uud 1855 wurde die Kapelle reno- viert. Im letzteren Jahre kamen neue Stühle in die Kapelle nnd die Emporkirchc wurde neu gemacht. Iu neuester Zeit im Jahre 1905 ivurdeu die schöueu altertümlichen Butzenscheiben dnrch neue Fenster ersetzt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.