— 118 — Schulden deS ManneS verbindlich inachen dürfen (Jnterzessions- verbat) bei nns in Anwendung, Wir müssen diese Entwicktnng a»S der Verweisung deS L, Br'. nnf die Privilegien der Frau im gemeinen Rechte schließen, DaS Frauenvermögen haftete aber sehr wahrscheiulich uicht für alle vom Mann während der Ehe eingegangeneu Schulden. -Nachbarliche RechtSqnellcn (Sarganser Statntarrccht von 1492, revidiert 1öt>1, vergl. Gnntli, Das eheliche Gütterrecht, S. 22, nnd Wascherschlebeu, Prinzip der Erbfolge, S. 248) nnd nach dem Laudbuch der V Dörfer in Graubunden (Planta, BündnerischcS Zivilgesetzbuch, S. 24), welche beide Statu tarrechte daS gleiche eheliche Güterrecht wie der L, Vr, aufiveiscu, haftet ein Ehegatte nicht für Spiel-, Vürgschafts- und ähnliche Schulden. Dieser Atisschluß der Haftung für solche Schulden muß mich bei nno -Rechtens gewesen sein. Der im 37. Jahresbericht des Vorarl- berger MuseinuS-PereinS (1898) veröffentlichteBlumeueggerL.Br., der um 1699 herum mit unserem erlassen wurde und inhaltlich dieselbe Einteilung nnd die gleichen Bestimmnnge» enthält, spricht von „gemeinen in der Ehe miteinander gemachte!! Schulden." Für diese gemeinen Schulden hasteten die Ehegatten nach vor- besprochenem Verhältnisse von -/u z» V»- Deu gemeine» Schul- den gegenüber besteheit die besonderen Schulden eine? Ehegatten nnd zn diese» gehöre» beim Manne die Spiel-,. BürgschastS- vnd ähnliche Schnldcn, Daraus läßt eine Bestimmnng der alten Polizeiordnnng (Jahrbuch des Histor, Vereins, Bd. V, S. 76)^ unter dem Titel: „Unnütze Hmlshälter und Verschiveuder" schließeil. Weuit der Manu unnütz haushaltet und verschwendet, und er die Mahnun- gen, uud, Warnungen der Behörde nicht befolgt, erhält er zuerst eiueu Pfleger, der für ihn geschuftet, haushaltet nnd ihm alles ordnet. Versagt diese Maßnahme, dann wird er bevogtet nnd die? öffentlich bekannt gemacht. ES heißt dann weiter, das Fraueu- gut solle die in den kaiserlichen Rechten und Freiheiten gewährten Privilegien genießen, d, h. sür des ManneS Schulden. wegen unnützen HnuShalteus und Nerschweudeus nicht haften. Das Fraueugut haftet aber nnSnahmsweise anch für diese Schulden, wenn die Fran schntdhafteriveisc dein Manne geholfen hat, solche Schulden zu macheu. Diese zweifellos einer späteren NechtSent-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.