— 46 - in verschyner Zit begeben, daß die gcschwornen vvn Muren Ire Velder und Hölzer aygens und gcinains besehen; do Sy in den Schainwald kumen, haben Sy ain Stuckh aigeu Gut zwischen der von Tisis und ihren selbs aigen Güeteren und Wysen liegen, das Sy die von Muren ains Tails erlöst und ererbt hetten. Darinn iväre ihuen ein großer Schad geschehen, das hetten Sy nachpuren bericht und sich soviel erkundet, daß die 
von Tysis ihnen denselben Schaden gethan; uf dasselb wären Sy zn denen vvn Tysis gangen und Sy daruinb angelangt, ob Sy das than hetten oder nit; darauf iuen die 
vou Tysis zu autwurt geben: Ja, Sy hetten das than, und die geschwornen hetten Sy das gehaißen, verineiuten auch, Sy hetten daran Recht und nit Un- recht than, das Sy die von Muren befugend, dann das ivere Jr aygcu ererbt uud erkauft Gut, Darumlr wollten und möchten Sy dartun durch Lüt uud Brief, das zue Recht gnug wäre. Darwidcr die von Tysis durch deu erlobten Fürsprecher reden und antworten ließen >cm den Orten, da die von Muren klagten, Jueu der schaden beschehen were, da stießen die Herr- schasten zusammen, und als Sy vermainten, es trefc Zwing und Penn an uud der Herrschaft Obrigkeit daruinb hierzne Herrn Hannsen von Künigsegg als Vogt gangen, Jme die Sa- chen anbracht und desselben Rath gehabt. Der habe Inen vcr- jächen, deßhalbcn in Iren Recht zu stau, dann er wolle selbs darinn handlcn. Us das die von Muren: die Zwing und Peuu auch der Herrschaft Obrigkeit ging Sy nüz an, Sy klagten auch nit umb dieselben, Sy wöllten dieselben lassen zuegehören wenn die dann billich zuegehören, aber Inen wäre dann Iren ererbten und er- lösten Güeteren vou deuen 
von Tysis ain großer Schad beschehen, vermainten demnach wievor, dieselben 
von Tysis sollten Inen zu Jrer Klag autwurt gebeu. Hicrwider die von Tysis, zue guter Maß wievor: nun Herr Vogt Kette Inen verbotten/ deßhalb in Kam Recht zue stan, und wolte Selbs darum handlen und die Sachen ab dem weg tun. Vermainten demnach, es solte bey demselben blyben und Sie denen von Muren jezmahls wyter Autwurt zue geben nit schuldig ze seiu. Also ist uach min.obgenanten Landtmnanns Umbsrag zu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.