— 29 - vor 1800 Peter Wette, bis 1816 I. Schatzmann aus Rankweil, , . 1816—1840'Jakob Meier von Mauren. Derselbe war von 1844—1847 Ortsrichter. - 1840—1845 Joh. Bpt, Beck von Triesenberg, Unter ihm wurde eine Kirchenorgel erstellt. Er gründete dann auch den ersten Kirchenchor nnd soll Gutes geleistet haben. Im Jahre 1845 übernahm er die Unterklasse in Triesenberg. 1845—1889 Franz Josef Öhri von Nuggell. Zwei Jahre lang war er in Triefen und kehrte dann wieder nach Mauren zurück. Guter Methodiker aber von hitzi- gem Teperciment. 1849—1860 Johann Batliner von Mauren, Lehrer an. der Unterklasse. 1860—1897 Franz Josef Ritter von Mauren, Lehrer an- der Unterklasse; war vorher in Viktorsberg und Schellen- berg gewesen. 1890 Andreas Heeb von Ruggell, war vorher Lehrer in Großdorf (Bregenzerwald) und Planken gewesen. Einige Jahre versah er die Lehrerstelle in Schacm- wald. Überdies wirkten in Mauren als Lehrer: Alois Büchel vou Balzers, Theodor Haßler aus Schellenberg, Emil Risch von Triefen, Franz Taver Gaßner aus Triesenberg. Don der Schule in Schaanwald. Schaanwald bestand um 1800 nur aus der herrschaftlichen Mühle und dem dazu gehörigen Wirtshaus und 2 Privathäusern, Da in Mauren keine neuen Häuser erbaut werden- durften, sie- delten sich einige Familien in Schaanwald an. Auf Gallmist Ivurde eine Buntweberei errichtet und später bedeutend erweitert. Das war auch ein Grund, daß in'Schaan- wald neue Häuser erbaut wurden. So stieg die Zahl der Häu- fer daselbst in 100 Jahren von 3 auf 27. Die Kinder von Schaanwald mußten den Weg zur Schule nach Mauren'30 bis 40 Minuten weit über das dem. kalten Nordwind ausgesetzte Riet machen. -Es fehlte ihnen oft auch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.