— 111 - sorgte». Bei schlechtem Wetter und beim Föhn aber blieben die Wildmamili 
daheim, Einst ging ans der Höhe der Föhn nnd am Berg war schönes Wetter, Die Bergcr hatten noch die Kartoffeln zn graben nnd gingen deshalb gar nicht hinein in dic Alpen, 
weil sie glaubten, die Wildmannli würden das Bich schon snttern. Am dritten Tage gingen aber doch einige Bcrger hinein um Nachschau zn halten nnd Molken uud Milch zu holen. Da 
saudeu sie das Bieh halb verhungert in den Ställen vor, denn die Wildmannli waren wegen des Föhns nicht gekommen. Einmal ließen die Wildmannli die Hebamme von Trieseu- bcrg zu einer Wöchnerin rufen. Als Lvhu 
erhielt sie ihre Schürze voll Holzkohlen, Wenig erfreut über ihreu Lohn, 
warf sie auf dem Heimweg eine Kohle nach der andern weg. Ein Wild- mamili giug unsichtbar hinter der Hebamme her nnd las die Kohlen ans und ries 
jedesmal, so oft sie eine Kohle wegwarf: „Je mehr du verwirfst, je weniger 
dn hast!". Zn Hause angekom- men, hatte die Hebamme mir noch einige Stücke Kohlen in der Schürze nnd leerte dieselben ans die Kvchherdplatte. Erstaunt und verwundert sah die Frau, daß jede Kohle ein blanker Taler ge- worden war. Schnell 
eilte sie zurück uud wvllte dic wcggewvr- feucu Kohle« wieder auflesen, aber es war keine mehr zn finden. Vor Weihnächte« rief ciinnal ein Wildmannli von der Höhe des OchsenkopfeS herunter: „Das Bitzi und das Batzi ist gestorben!" Bon dieser Zeit an wurden die Wildmauuli nie mehr gesehen. Die Höhlen, in denen die Wildmannli gehanst, besindcn sich oben auf der Alpe SeriS. Eine Höhle, die einem Kirchleiu gleicht, heißt heute uoch Wildmauuskirchli. 9. 
Är miiidmu".«-) /Viuki. In cln-n-m'Kts tri8vsr- bür"gr Irüi olz liulisrbocl-r clüs-Einer 
vvn den ersten ^riesucr- bcrgern habe ob „Guggcrbo- *) Über die Bedeutung der Laute siehe Jahrbuch 
d, hist, Vcr, s. d. F. L. XI, Baud S, 9 und XV, Band S, 8, ok im 
Anlaut ist jedoch star- ker Gaumenlaut, ebenso das aspirierte!<, Übersetzung aus der Triesnerberger Mnndart unter Anlehnung an die Wortfolge nnd den Wortlaut im mundartlichen Text, was besonders bei den Fürwörtern der dritte» Person nicht übersehen werden tvolle, da diese mehrfach falsch 
angewendet sind.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.