— 25 — Gfriß, Gfräß, 
Ati!il>, n. gtiÄssor 
(roh); wüstes Gesicht. Früssa, trossa, 
f. irss8A (roh); fressen. Mut, inül, i>. iniilsr; Maul, Mund. Goscha, MZÄ, t, (roh); Maul. Schnora, snor»., i. Knor-i,, (roh); Maul. Tschaka, öslca, in, 
oä^s,; Fuß von Tieren. Knü, lvnnü, n. l,> 
Wa, Geschwür. Sera, sorg,, i. söra, (ancl. und 
inncl. 86r n,, 
Schmerz); wunde Stelle. Dazu gclz, ssr (gdä. ssr, eng!, sors)^ 
wehe, wund. Süra, sürg,, i, 
siirg; Blase (an 
der Haut), Bläschen, Finne. Blotara, blotsrg, i. blotsrg, (onZI, 
Klaääor); Blase (im allgemeinen). Präschta, prosta, in. nrests, 
(s,nd, nro8tan, mangeln gebrechen); Gebrechen. 
nrostbait, kränklich. Räschta, rtzstg,, in. 
rsKtg.; Rest, bes. auch Nachweheu 
nach einer Krankheit. S'hifallig Weh, s nitÄUig 
n. Fallsucht (das hinfallende Weh). Letzi, lo^i, t., 
Gebrechen geblieben nach einer Verletzung, 
a.8 KM sm g lo^i glö", es hat ihm ein 
Gebrechen zurückgelassen. Rufa 
oder Rosa, röts., i. 
rotÄ; Ausschlag. Schwära, »wsrs., in. und 
i- 8>v«rs,, (aträ. sn sro) Schmerz, 
Krank- heit; wunde Stelle, Geschwür. Bützl, Kö?sl, in, böügl; 
Beule, Geschwulst. Büla, dülg,, i. lMg; Beule. Mal, inyl, n. inolsr; Mal. müstsrinol, das Muttermal. Materi, rngtöri, 5. Eiter, (lat. mgtöris,). 
ing,tsri-dö^s1, Geschwür. Das Schwina, ^ving, das Schwinden, 
Abmagern eines Gliedes. Mosa, INS8Ä, i. iny8ki, (g,nä, ino8Ä, Wundmal, 
Narbe) Fleck, blauer Fleck am Körper, auch Schmutzfleck am Kleide. Häß, nSL, n. nässr, (vgl. 
Krisen. no8tnis, llit, vvstis), Kleidung, - Kleider. Tschoppa, vöns,, in. 
LZpÄ; Joppe, Leibrock. Schile, silö, n. 
Silo, Weste (iinn?, Mlst). Broschtuach, brösttüsok, n. 
-tüsonsr; Brusttuch, Weste.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.