— 17 — Wuarscht, d»I. Worscht, ^vnsrst, ^voist, 1, ^vüsist, >vöist: Wurst. dröt>vusrst, Bratwurst. dlüst^vusrZt, Blutwurst. 1sdsr(g.)- ^vusrst, Leberwurst. Schöblig, südlig, in. söbliZi Schübling, eiue Art Wurst. Boxla, doxl^. t. buxla; 1. getrocknete Rauchwurst, auch clüsi^ lÄnäjZAsr (dürrer Landjäger) geheißen; 2. Johannisbrot. Ziziwüarschtli, Zizili, ^nvüsrstli, ^I^ili; kleines Würstchen. Kuttla, I^notlÄ: Kutteln, Eingeweide, Kuttelfleck. Hüpf, dsnt, in. und i.; die Hefe. Schelfara, seltsrÄ, 1. sslisiÄ: Schale von Aepfeln, Kartoffeln usw. vrd, Zöllg., schälen, (aber ssilxi,, schellen). Welch, mslod, f. Milch, vrd. invleda, melken. KlsZmolod, Buttermilch. Biascht, bisst, in. die erste Milch uach dem Kalbeu, (»Zs. doost). Moscht, inust, m. Obstweiu (nicht junger Wein) vrd. inosta-, Obstwein pressen. Moschti, invsti, k. Gebäude, in welchem Obstwein gepreßt wird. Torkl, tyil^sl, in. törlcsl, Gebäude in welchem Wein gepreßt wird. Wi, ^vi, in. Wein. niÄntmvi. Branntwein. i^dilssi^viisssr, Kirsche branntwein. ^vssM^vässsr, Zwetschgenbranntwein, rslc- dolclsrsnÄvs, Wachholderbranntwein. Suser, sasgr, m. Neuer süßabgedruckter Wein im ersten Stadium der Gärung. Kretzer, l^drs^sr, in. süßabgedruckter Wein, nachdem er vergoren hat. Abloß, -i,dIM, in. Wein, der aus dem Gärbottich (dötti) klar ab- läuft, bevor die Trester in die Presse kommen (von ablassen.) Lüteri, lütsii, 1. erstes Produkt beim Schnapsbrennen, vrd. lütsra, läutern vom überflüssigen Wasser, vrd. lörg., gepreßte Obst- trester mit Wasser ansetzen und nochmals abpressen. Das Produkt heißt I5ri, 1. Lätara, od. llitor»,, f. Mgi-xi,; 68. 1ü.tsiÄ; nnt. lotsi^ Leiter. ö. Feld, Pfluu;cn und Früchte. Trüatar, od. Trüeter, trüstsr: Rebenranken am Haus. Lacha, l^onÄ, t. laed»; Lache, Pfütze (aber auch großes Tuch; dötläenH, od. Isled — IsinlÄod, Leintuch.) Gölla, Ma, k. 1. Jauche; 2. Pfütze. Bschötti, dsötti, 1. (beschütten), Jauche. dSötts,, die Pflanzen mit Jauche begießen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.