— 112 — Hüchrl Johann Kapt.: Geschichte des Fürstentums Liechtenstein. Bnchdruckerei I. Kühn, Buchs. 32 S. Der um die geschichtliche Erforschung unseres Landes hoch- verdiente Verfasser, dem unser Vereinsorgan bereits eine nam- hafte Reihe - wertvollster historischer Publikationen verdankt, ließ anläßlich des Jubeljahres 1912 diese 1894 in erster Auflage her- ausgegebene und seit langem vergriffene Geschichte des Fürsten- tums Liechtenstein neuerdings, inhaltlich und formell bedeutend verändert, erscheinen. Sie soll in erster Linie die geschichtliche Entwicklung des liechtensteinischen Fürstenhauses und unseres Va- rerlandes dem Volke und der Jugend nahebringen, wozu die klare, übersichtliche Darstellung im Vereine mit der populären Sprache sie geeignet macht wie nicht leicht eine Publikation auf diesem Gebiete, umsomehr, da über den Rahmen der Lokalgeschichte hin- aus diese mit glücklich gewählte!? Ausblicken in die Weltgeschichte verbunden wird. In zwölf knappen Abschnitten werden die Haupt- punkte der geschichtlichen Vergangenheit Liechtensteins in großen Zügen geschildert, angefangen von der prähistorischen Zeit bis auf den gegenwärtig regierenden Fürsten. Diese verdienstvolle Arbeit ist nunmehr auch in das „Lesebuch sür die liechtensteinischen Volks- schulen (II. Teil)" aufgenommen und wird somit Gemeingut unserer Bevölkerung werden. ^ Bilder aus der Geschichte, dramatisch vorgeführt am Jubi- läumsfeste zur 200. Wiederkehr des Jahrestages der Übergabe ber Grafschaft Vaduz an das fürstliche Haus Liechtenstein 1712 bis 1912. Das farbenprächtige und unserer alemannischen Volksart so trefflich angepaßte Festspiel, das am 14. Juli 1912 auf dem idyllisch gelegenen Festplatze beim Schlosse Vaduz aufgeführt wurde, ist noch in freudiger Erinnerung. Die Dichtung entrollt uns getreue und eindrucksvolle Bilder aus der Zeit vor 200 Jah- ren und führt uns die damaligen Ereignisse und Volksbräuche vor Augen. Der Verfasser hat es verstanden, die einzelnen Per- sönlichkeiten drastisch zu zeichnen. KMer Oskar: Wanderstimmungen. St. Gallen, W. Schneider u. Co., Nachf. v. L. Kirschner-Engler. 1914. 68 S.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.