Karl von In der Maut. Uon Dr. Aw. Schädler. Am 11. Dezember 1913 ist ein hervorragendes Mit- glied unseres historischen Vereins Herr Karl v. In der Maur, fürstlicher Kabinettsrat und Landesverweser in Vaduz,, im 62. Lebensjahre unerwartet rasch gestorben. Mit ihm wurde ein bedeutender Mann mitten aus seiner vollen Amtstätigkeit seinem Fürsten und dem Lande, denen er nahezu 30 Jahre gedient hatte, entrissen. Auch unser Verein hat mit dem Tode v. In der Maurs einen schweren Verlnst erlitten; war der Entschlafene doch Mit? begründer des Vereins und stets ein eifriger Mitarbeiter und Förderer unserer literarischen Bestrebungen. Seine trefflichen Arbeiten über „die Gründung des Fürstentums Liechtenstein", über „Feldmarschall Johann, Fürst von Liechtenstein und seine Regieruugszeit im Fürstentum", und über „Johann II., Fürst von Liechtenstein. Ein Gedeukblatt, zum 50jährigen Regierungsjubiläum", welche im ersten, fünften und achten Bande unserer Jahrbücher erschienen sind, legen hievon Zeugnis ab. Karl v. In der, Maur war am 16. Oktober 1852 zu Wiener-Neustadt geboren als Sohn des späteren Ministerial- rates Dr. Karl v. In der Maur auf Strelburg. und zu> Freifeld. Die Familie gehört dem alten Tiroler Landadel an, daher der Titel „Tiroler Landstand", und stammt aus Südtirol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.