Lutenberg. I. Der Burgbau. Eine Beschreibung vom alten Gutenberg kann heute nur mehr' in groben Umrissen gemacht werden, denn die stark zerfallene Ruine gibt uns wohl noch ein vollständiges Bild in der Flächen- ausdehnung, wie aber der Aufbau und die weitere Ausgestaltung der ganzen Anlage gewesen ist, kann aus den geringen Überresten der vorhandenen Grundmauern unmöglich festgestellt werden. Besser erhalten ist der Bering der Hauptburg, obwohl auch hier Zeit und Menschenhand dem Verfalle stärk Vorschub leisteten. Die Burg erhebt sich auf der rundlichen Kuppe des unver- mittelt die breite Talsohle durchbrechenden, 70 m hohen Fels- massives, aus welchem dann ein noch etwa 10 in höher ansteigender nackter Fels einen beschränkten Platz für die Hauptburg gewährte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.