Sties Wilhelm. Geschichte dcr Stadt Sternbcrg in Mähren von ihrem Ur- sprünge bis zur Gegenwart, Sternberg 1894. S, 3, 4, 54. Urbsr liiüstvrii, IIi:uliZtsI<ü>io. Vvclnl .losol dinier, I-'oiöclnüni Krül. t>. 8pol. rV-mIc, liix!» VI, dil 12, ö. 7, V ?r-,-/.v 1884, Wihann Michael. Die Markgrasschaft Mähren und die Marktgemcindc Eis- grnb. Mistelbach 1896—1907. 1 42, 84, 153, 157. Wolnn Gregor Thomas. Kirchliche Topographie von Mähren. Brünn 1855 bis 1866. 'l 328, 332. Ansicht! Accurater Abriß dcr Stadt Olmütz. 1767. (Schwarzkosteletz, Böhmen.) Lerrisu f'riöctriLti. PKiüuni s okoliin, V prn/.o 1896, 8, 15, Lexikon, Topographisches von Böhmen, Prag 1852, S. 137. s^onumsnts Iu5>toi',i>̂ IZoomiüo Iinss^üim -uitsliuo L, . . . oolloZit, , , , «üowsiu« I)c>!,nsr, I'r!izno 1764—1785, I 187, OrtK ^sn 6 f'l'Snt. LlsctöK. 'I'opogi-ikioico-st^tistioicv slovnik eocli, V ?rn^s 1870, 8. 177. ' Schalter Jaroslans. Topographie des Königreichs Böhmen. X Prag und Wien 1788. S. 370. Sommer (ZZoltc) Johann Gottfried. Das Königreich Böhmen; statistisch- topographisch dargestellt. XII Prag 1844. S, 186. Hühner-Kogl (Nosegg, Körnten.) Kärnten. Ein Reisehandbuch. Redigiert von Dr. Gnstav Zocpfl. Klagen- furt 1906. S, 158, 159. Wagner Iofeph und Kartmann. Dcr Führer durch Kärnten, Ein Reise- handbuch. Klagcusurt 1861, S. 5. Jeedl (Hohcnstadt, Mähren.) XvfistKs Ls^I. Die Markgraffchaft Mähren und das Herzogjhnm Schlesiens Wien und Olmütz 1361. S, 475, Z>a»eK Johann. Dcr poliiijchc Bezirk Hohcnstadt. Brünn 1883. S. 49, 50, Wolny Kregor Thomas. Kirchliche Topographie von Mähren. Brünn 1855 bis 1866, "I V 124. Jewan (Schwarzkosteletz, Böhmen,) ZZcrnau Friedrich. Album der Burgen und Schlösser im Königreiche Böhmen. Saaz 1881. S, 153—155. Lexikon, Topographisches von Böhmen. Prag 1852. S. 148. Ortti ^sri L f>snt. ZisclöK. 'I'opu-zi"lkivKa-8t^tistioKv slc>vm>< üooli, V I-r.^o 1870, 8, 231 k, Sommer (Dolte) Johann Gottfried. Das Königreich Böhmen; statistisch- topographisch dargestellt, XII, Prag 1844. S. 182. Jnnbrnck (Neulengbach, N.-Ö.) Matter des Vereines für Landeskunde von Niedcrösterrcich. Wien 1865 ff. XI 24, 25, 104; XVI 170, 171, 274, 275, 286; XVII 98, 99, 132, 133, 349.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.