— 66 — Schwcickhardl 
Zi. v. Sickingen Kranz. Perspcctiv-Karte des Erzherzogthums Österreich unter der Eus. Text zu Sekt. 7. S, 15. Topographie von Niederösterreich. Wien 1877 ff. IV 275; V 109. WcisKcrn Kriedrich Wilhelm. Topographie von Nicderöstcrrcich. Wien 1769 1770. I 265. ZSihany Michael. Die Markgrafschaft Mähren und die Marktgcmemdc Eis- grub. Mistclbach 1396—1907. II 84. Anficht: Bischer Georg Matthaeus. '̂o>,0A>">pIii>> urodiclull-ltuL />ustriiw ' ink. moclornus 1672. V. 0. >V. >V. 43. tKncllvrunK.) Hluk (Nngar.-Ostra, Mähren.) LociöX cliploni^tivus et vpistoliU'is ülor!>vi^ö. Op»s postlinmuni ^utonii Loo/sK ocüciit .Io8«zplius Lt,vtil. IZrui^s 18361t. XIV 4V. Aorderungen, Itechtlich erwiesene des Fürst-Lichtcnsteinischen Majorats, An die Fürst-Johann-Carl-Lichtcnstcinische Allodial-Vcrlasscnschast, wo- runter leztlichc» das Fürst-Hartmannischc Fidcicommiß begriffen. Anno 1753 und 1754. Wien 1767. S. 10. KoristKs LZ?-!. Die Martgrasschnft Mähren und das Hcrzogthum Schlesien. Wien und Olmütz 1861. S. 77, 491. I^ögöSts c!ip!on>^tio-i, »ov non s>?istoluri>^ tZoliomi^o st Aui"lvi!>o. Opsi^ V-n oli .I->i-, IZiKsn ot.losoplu Lmlvi ^ I^ug-^ 1855—1892. II 711, 841. ZSolnn Hregor Thomas. Kirchliche Topographie von Mähren. Brünn 1855 bis 1866. II 228. Hochstein (Hohcnstadt, Mähren) Locjsx c>iplo>n^tis»s ot opisto>-tris Alvrüvi-is. >>o«tl>«m«ni /Votoini Voc-xoKslUÄit^osopKus0l>vtil. Krun-.v 183011. VIII49.51; XII43V.437. vuci>'l< öscls. Mährens allgemeine Geschichte. Brünn 1860—1888. VI1100,101. Keßer Kranz Alexander. Mährens Bnrgen und ihre Sagen. Prag 1348. S. 44—47. ^Äöß Karl.Z Fürst Johann II. von Liechtenstein und die bildende Kunst. Wien 1908. S. 245. XoristKs Lsr!. Die Markgrafschaft Mähren und das Herzogthum Schlesien. Wien und Olmütz 1861. S. 132, 475. Kracht Kranz. Das Fürstentum Liechtenstein uud der gesamte Fürst Johann von und zn Licchtcnstein'schc Güterbcsitz. 7. Aufl. Brünn 1903. S. 179^ ẐancK Johann. Der politische Bezirk Hohcnstadt. Ein Beitrag zur Hcimals- kunde sür Schule nnd Haus. Brünn 1883. S. 23. Witzany Zilichael. Die Markgrafschaft Mähren uud die Marktgcmeinde Eis- grnb. Mistclbach 1896—1907. I 160. Wolny Hregor Thomas. Kirchliche Topographie von Mähren. Brünn 1855 1866. IV'77. Hodow ^nkino^vs-, Böhmen.) L»iKon, Topographisches von Böhmen. Prag 1852. S. 123. Lippcrt Julius. Bürgerlicher Landbesitz im 14. Jahrhundert. In: Mii- , theilungc» des Vereines sür Geschichte der Deutschen in Böhmen. Prag 1362ff. XI^ 31. Ortti ^Zsi 6- 
l^rsrit. LisclsK. 'I'opoZriifioKo-st^tistic-Kv «IvvniK öosli. V pi-^s 1870. 8. 152. I^sgssts c>îIo>>ii>t̂ri!V nso noil opistoluil^ IZolismi^k st üloriN'i^o. 0>isr>!. Cnroli 4>n'. IZrlion ot -losspln I^nlor. ?i-!>A!lo 1855—1892. IV 667.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.