— 210 — Ullersdorf (Neu-Mlersdorf, Groß-Ullersdorf.) (Goldcnstein, Mähren.) ZZiermann Holtlieö. Geschichte dcr Herzogthümer Troppan und Jägerndorf.- Teschen 1874. S. 573, 575, 576. Mlumcnwitz A. M. Anrcdc, welche am 1. Jnly bch der llbergabc dcr Herr- jchast Ullersdorf an den Fürsten Carl von Liechtenstein gehalten worden. Briinn. Coctsx cliplomaticnis ot opistola,ris Nornviiro. Opus postliumum ^Vntonii IZoo/.oK ocliclit -losopnns Ol,vtil. tZrunno 1836». VIII 50; XII 27. Documsnts Lioolitonstoinnrnn. OuiÄ ^.Ilrocii. prinoipis n. Lisolitonstoin. Lclickit Kucl. -lonno. sVionnno) s. n.. XXIV 4. Aritscher Kranz. Gcdentbnch d. Stadt Mährisch-Trübau und der zum ehemaligen Trübauer Domiuium gehörigen Gemeinden. Prag 1868. S. 14, 176. Kandöuch der Kuustpflegc iu Österreich. Herausgegeben von Wilhelm Frei- herrn von Wcckbeckcr. 3. Aufl. Wicn 1901. S. 649. Kauser Kranz. Dic Schwefelbäder zu Ullersdorf iu Mähreu. Olmütz 1843. Kornstein Carl. Flachs-Röstanstalt mit Warmwasscr zu Groß-Ullcrsdorf in Mährcn. München 1852. ^öctriSM ic ckopisv Iconsistoro IcntolioKö i utrslivistiokü. I< vvctnni uprn,vil Klsinsnt IZorovv. V ?rn/.o 1868—1869. (Nonumontn Instorino dolioinio-c V) II 271. Kenner Kricdrich. Beiträge zn einer Chronik der archäologischen Funde in der österreichischen Monarchie. In: Archiv österr. Gcschichlsqnellen. XXIV, 1360. S. 313—323. XoristKs Lsr>. Dic Markgrafschast Mähren uud das Herzogthum Schlesien. Wien nnd Olmütz 1861. S. 33, 39, 75, 76, 473, 474. Michl Woriz. De> Fürst Johann von und zu Licchteusteinsche Forstamts- bczirk !5annsdorf. 1885—1902. Wien 1904. S. 5—16, 18, 24—26, 28-30, 32, 33, 45 -43. Mittheilungen der k. k. Ccntral-Commission zur Erforschung nnd Erhaltung der Bandcnkmalc. Wien 1856ff. N. F. XXI 118; XXII 155. des k. k. österreichischen Mnseunis sür Kunst uud Industrie. Wie» 1865 ss. Bd. IX 152. des österreichischen Vereins für Bibliothekswesen. V. Wien 1901. S. 31. Monarchie, Die österreichisch-ungarische in Wort nnd Bild. Wien 1886 bis 1902. Mährcn nnd.Schlesien. S. 33. (Mit Abbild.) Monarchie, Unsere. Dic Österrcichischcn Kronländer zur Zeit des fünfzig- jährigen Regicruugsjubiläums Seiner k. u. k. apostolischen Majestät Franz Joseph I. Wicn s1908). I 276. (Mit Bild.) Müller Wililmto. Geschichte dcr königlichen Hcmptstadt Olmütz. Wien nnd Olmütz 1882. S. 39. I>alme Alois. Warnsdors mit seinen historischen Denkwürdigkeiten von dessen Gründung an bis znm Jahre 1850. Rnmburg 1852. S. 173. Z^cnscha Kranz. Bad Ullersdorf. Jin Rotizenblatt der hist.-stat. Sektion dcr k. k. mähr.-schles. Gesellschaft. Brünn 1881. Nr. 1. ?rS5iZ>< Vmcsril. -Inclioiornin snxonioorum por iVIornvinin sopt. ot Li- losinin /Vustr. notn, noxns. Olomnoii 1900. Z°roKop August. Die Markgrasschast Mährcn in kunstgeschichtlicher Beziehung. Grundzügc einer Knnstgcjchichte dieses Landes mit besonderer Berück- sichtigung der Baukunst. Wien 1904. III 685, 705, 754, 809, 830, 937, 945; IV 1000, 1273, 1305, 1315. Mit Abbild.) Schematismus, Acuester der Herrschaften und Güter, deren Besitzer nnd Pächter, sowie der dabei angestellten Beamten in dcr Martgrasschast Mähren. Brünn 1877. S. 122. Sties Wilhelm. Gcschichte der Stadt Sternberg in Mähren von ihrem Ur- sprünge bis zur Gegenwart. Sternberg 1894. S. 34.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.