Klier Joseph. Der politische Bezirk Mistclbach. Mistelbach 1889. S. 246-248. Kültentiuch, Aas des Cistercicnfcr-Stiftcs Hciligenkrcnz ans dem Ende des dreizehnten Jahrhunderts. Herausgegeben von Bencdikt Gsell. Wien 1866. S. 113. Köß Gart. Geschichte der Stadt Fcldsbcrg. Feldsberg 1902. S. 26. oe Lnca Jgnaz. Geographisches Handbuch von dem Oestreich.scheu Staate. Wien 1791-1792. I 380. lVIonumsritS Kolon. UonnvIU 1.7631k. XXVIII 278. "Mernold Adolph Kmannel. Eisenbahnfahrt von Wicn nach Brünn. sWien 1840.) S. It. Zîcigas Leopold. Das Verfügungsrecht über dic Kirchcnglockcn zn Ringels- dorf. In: Theolog.-prall. Qnartalschrift. Linz 1907. S. 535—562. SreuK, Ludwig. Gcschichte Lundcnburgs. Lnndenburg 1902-1905. IV 29. Schweickhardt It. von Sickingen Kranz. Darstellung dcs Erzherzogthums Oesterreich unter der Ens. V. U. M. B. V. Wien 1835. S. 217 -221. Topographie von Niedcrösterreich. Wien 1877ss. I 10, 163; III 61, 62,67; IV 345, 510. Weisüern Kricdrich Wilhelm. ' Topographie von Niederöstcrreich. Wien 1769—1770. II 123. Wiedcmann Theodor. Geschichte dcr Rcsormation und Gegenreformation im Lande nntcr der Enns. Prag 1879-1886. III 424, 425; V 210. Witzany Michael. Die Markgrafschast Mähren und die Marktgcmcindc Eis- grub. Mistclbach 1896—1907. I 196, 221, 223; II 58. Rooaun (Licchtcnstcin, N. Ö.) sAichinger I.) Mödling uud scin Bezirk. Wien 1879. S. 58. Berichte und Mittheilungen des Altcrthums-Vercines zu Wien. Wien I 204. Blätter dcs Vereines für Landeskunde von Niederösterreich. Wicn 
1865 sf. 1865, 104, 126, 190; 1866, 84; III 4, 99; V 9V; X 226; XV 363; XVI 21; XVII 260. 265, 358, 362, 384; XVIII 173; XIX 14, 23 60, 70; XX 68; XXXIV 362, 391; XXXV 84. „ ' Blumentisch Wenzel Carl Wolfgang. Neucstc Landeskunde von Östcrrcich nntcr der Ens/2. Aufl. Güns 1834—1335. II 302-303. Kalvi I'rimo. Der Gerichtsbezirk Liesing als Ergänzung zur Darstellung dcs politischen Bezirkes Hietzing Umgebung. Wicn 1904. S. 9, 10, 31, 34, 47 - 59. (Mit Abbild.) KristcHsKar. Feldmarschall Johannes Fürst von Liechtenstein. Wicn 190!.. S162. 'Darstellung, historische und topographische der Pfarren, Stifte.. Klöster. milden Stiftungen und Denkmähler im Erzherzogthume Österreich. Wicn 1824-1839. I 3 S. 111. (Mit Abbild.) Dokuments Livolitönstsinnrn!!, Lur^ .^Ilrocli prinoipis -l. Lieolltonst-sin. IZckjclit. ü.nck. -Isnno. sVisnn-io) s. n. XXII 6. Kalke ZaKov. Geschichte des 
fürstlichen Hauses Liechtenstein. Wien 1868 bis 1882. II 64; III -335. Kischer Maximilian. Merkwürdigere Schicksale dcs Stiftes und der Stadt Klosterncnburg. Wicn 1815. II 193. l^orttss üorum ^ustrincü>.rum. Östcrrcichischc Geschichtsqucllen. Wicn 
1855sf. II 4. 441, 447; II 28. 5, 6, 157; II 51. 73, 829. sHahcis Kranz de Z?aula Anton.) Wanderungen und Spazierfahrten in die Gegend um Wieu. 2. Aufl. Wieu 1798-1808. II 228, 230, 2-31, 236, 260. Kültenöuch, Das des Cistercienser-Stiftcs Heiligcnkreuz aus dem Ende des dreizehnten Jahrhunderts. Herausgegeben von Benedict Gscll. Wien 1866. S. 37, 41. Köß Karl. Geschichte der Stadt Fcldsbcrg. Fcldsbcrg 1902. S. 40.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.