— 155 — Xoristlcs Xsrl. Die Markgrafschast Mähren und das Hcrzogthum Schlesien. Wien und Olmütz 1861. S. 75, 183, 508. Wotny Gregor Thomas. Kirchliche Topographie von 
Mähreu. Brünn 1855 bis 1866. II 279. Rabensburg (N. Ö.) Wecker Moritz Atois. Feldsberg in Niederöstcrreich. Wien 1836. S. 35, 48, 54, 60, 04, 65. Berichte und Mittheilnngcn dcs Alterthums-Vereines zu Wien —Wic» 1856ff. VII 21; XIX 128. Beschreibung, Statistisch-topographische der Hocbfürstl. Licchtenstein'schcn Domänen Eisgrnb, Feldsberg, Lnndenbnrg nnd Rabensburg mit be- sonderer Beziehung aus ihre Forste. Verfaßt aus Anlaß der Wander- versammlung des öst. Reichssorstvcrcines in Lundcnbnrg. Wien 1886. Blätter des Vereines sür Landeskunde von Niederösterreich. Wien 1865 ff. VII 214, 216, 265; XII 393; XV 222, 223, 236, 346, 356; XVII 262, 353; XX 381, 387, 393, 397. 398; XXIII 256; XXIV 287., Btumenöach Wenzel Karl Wolsgang. Neueste Landeskunde von Österreich nnter der Ens. 2. Anfl. Gttns 1834—1835. II. 363. Btumenwitz Aeroinano. Cultur-Geschichte des wallachischen Rokens lsso-rls bsrsnls vnInLliioum), welcher auf 
dcr Fürst. Liechtensteinischen Herr- schaft Ravensbnrg in Oesterreich unter der Ens seit den, Jahre 1810 gebaut wird. Brunn nnd Olmütz 1816. Böheim. Schloß 
Rabensburg. In: Monatsbl. dcs Altcrtnmsvcreines. Wicn 1891. Nr. 9. Eriste SsKar. Fcldmarschall 
Johannes Fürst von Liechtenstein. Wien 1901. S. 165. OlZLUMSlitiZ I^isvlitsnstöiniimn. Lucs. ^Ilrscli prinoipis n, I^isclitenstsin. Lclitlit Ilucl. 4enns. sVisnngos s. n,. II 73, 76; VIII 16: IX 1, 9: XIV 18—20: XXII 7, 8, 81; XXIII 2; XXV 7. lZuctt'K lZsctiZ. Mährens allgemeine Geschichte. Brünn 1860—1888. XI375, 459. AatKe ZaKoö. Geschichte dcs fürstlichen Hauses Liechtenstein. Wicn 1868 bis 1882. I 364, 374, 376, 433, 466, 504; II 16, 84, 89, 101, 104, 123, 131, 133, 134, 245, 260, 261, 265, 292, 371, 373, 375. Aeit Joseph. Die Schweden in Österreich 1645—1646. In: Quellen und Forschungen zur vaterländischen Geschichte. Wien 1849. S. 416, 439, 446, 472, 474. AihKa Kart. Geschichte der Stadt Mistelbach. Mistclbach 1901. S. 58—59, 142, 143. Attischer 
Dictor. Fürst Karl Eusebius von Liechtenstein. Wien und Leipzig 1910. S. 29. s'ontöS Rsrum/VustilirLirrnrn. Österreichische Geschichtsanellen. Wien 1855 ff. I 4, 350; II 2, 365. Aoroerungen, Rechtlich erwiesene des Fürst-Lichtensteinifchcn Majorats, An dic Fürst-Johann-Carl-Lichtensteinische Allodial-Verlassenschast, wo- runter leztlichcn das Fürst-Hartmannische Fidcicommiß begriffen Anno 1753 nnd 1754. Wicn 1767' S. 10, 23, 24, 141, 145—147, 149, 170, 190, 195, 207—220, 225, 226. Aritscher Aranz. Gedenkbnch der Stadt Mährisch-Trübau uud der zum ehe- maligen Triibauer Dominium gehörigen Gemeinden. Prag 1868. S. 121. Klier Joseph. Der politische Bezirk Mistelbach. Mistelbach 1389. S. 242—244. sKöß Kart.j Fürst Johann II. von Liechtenstein und die bildende Kunst. Wicn 1908. S. 11. Geschichte dcr Stadt Feldsberg. Feldsberg 1902. S. 26, 45, 59, 60, 69.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.