— 154 — Zpititisr Vscisv. Xvötonn. okoli inöstu. ?rostöjov!r, (Die Flora der Um- gebung von Proßnitz.) V l^rostösovö 1883. In: Programm der slav. Landcsrcalschnlc in Proßnitz 1883. — — Kvvtsn.i. okrssu prostösovsliölio n. plninlovskölio. prostöjov 1887. (Die Flora des Proßnitzcr und Plnmcnancr Bezirkes.) ?rispövol< lvn Kvötonö olvtiI. 
Lrnnn.0 18361t. XIV 87; XV 64, 123, 255, 372, 390. Kori5tl. Dic Markgrafschast Mähren nnd das Hcrzogthnm Schlesien. Wicn nnd Olmiitz 1861, S. 479. Kraetzl Aranz. Das Fürstentum Liechtenstein nnd dcr gesamte Fürst Johann , von und zu Liechtenstein'sche Güterbesitz. 7. Aufl. Brünn 1903. S. 221. ÎögöStiZ cliplo>n;>tio.c> uso uon opistoln-ria. IZoKoini.rs ot ülnrn-vino. Opor.c vnroli ^nr. I>I>sn ot .lossplii IZinIor. ?r->zns 1855—1892. I 96. Woluy Gregor Thomas. Kirchliche Topographie von Mähren. Brünn 1355 bis 
1866. II 404. Raabthal (Steiermark.) Beiträge zur Kunde stciermärkischcr Gcschichtsqncllen. Graz 1864 ff. XXIII 45 Jahrbuch des k. k. hydrographischen Zentralbnrcaus. Abt. 3. Das Mnr-Gebiet mit dcm Gebiete der Raab in Steiermark. Wien 1895 ff. Janisch 
Joseph Andreas. Topographisch-statistisches Lexikon von Steicrmark mit historischen Notizen und Anmerkungen. Graz 1878—1885. II 586 bis 587. Kraus; Ferdinand. Die nordöstliche Steiermark. Graz 1888. S. 346. Mittheilungen dcs historischen Vereines für Steiermark. Graz 1850ff. XXXIV 108; XXXIX 196; XI. 253; Xll 7, 8. v. Muchar Anton Atöert. Geschichte dcs Herzogthnms Steiermark. Grätz 1844—1874. II 43, 44, 60, 80, 85; III 125; VI 159, 330, 359. ' Schauvach Adolph. Die Deutschen Alpeu. 2. Aufl. Jena 1865—1871. V287ff. Raase (Jägcrndors, Schlesien). ZZiermann Hotttieö. Geschichte dcr Hcrzogthümcr Troppan und Jägcrn- dors. Tcschcu 1874. S. 673. Ens Aanstin. Das Oppaland. oder dcr Troppauer Kreis, nach seinen ge- schichtlichen, naiurgeschichtlichcn, bürgerlichen nnd örtlichen Eigenthüm- lichkeiten beschrieben. Wicn 1835—1837. III 29; IV 75—77.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.