- 150 — sKSnfler Aoseph Dinzenz K Aoscpl) Keil.) Schilderung von Eisgrub, Fclds- bcrg und deren Umgebungen. Wicn s1840). S. 40. KoudeK O. Die Kirche in Borstendors (Loritov) und Lautschitz in Mähren. In: Mittheilungen dcr k. k. Ccntral-Commission znr Erforschung und Erhaltung der Baudenkmalc. N. F. XXV. Wicn 1899. S. 128 bis 130. (Mit 4 Textillustr.) Xori5t>itsnstsini!>.nn>. Ourn, /Vllrscli prinoipis n. I^ioodtsnstsin. Lctillit Kuck. ^snno. sVisnnas) s. n. XXII 11; XXIII 3. vu>M lZiZcts. Mährens allgemeine Gcschichtc. Brünn 1860-1888. XI 218. Kalke JaKov. Geschichte des fürstlichen Hauses Liechtenstein. Wien 1868 bis 1882. II 133, 137, 245, 263, 264, 315; III 71, 225. fontss Korum /VustrikcolU'nin. Österreichische Geschichtsqncllen. Wien 1855 ff. II 37, 446. Forderungen, Rechtlich erwiesene des Fürst-Lichtenstcinischen Majorats, An die Fürst-Johann-Carl-Lichtensteinische Allodial-Verlassenschast, wo- runter leztlichen das Fürst-Hartmnnnischc Fideicommiß begriffen. Anno 1753 und 1754. Wicn 1767. S. 10. sKanKe von KanKcnstein Johann Alois.) Bibliothek dcr Mährschen Staats- knndc. Wien 1786. S. 174—175. XoristKs (Zizr!. Dic Markgrasschaft Mähren uud das Hcrzogthnm Schlesien. Wien und Olmütz 1861. S. 469. Kraetzl Kranz. Das Fürstentum Licchtcnstcin nnd der gesamte Fürst Johann . von und zn Liechtenstein'sche Gütcrbesitz. 7. Aufl. Brünn 1903. S. 225 bis 232. Xrli ivlsrlm. Dcr Lauf dcr unterirdischen Gewässer in den devonischen Kalken Mährens. In: Jahrbuch der k. k. geolog. Reichsaustalt. Wien 1883. Heft 4. S. 691—712. — — Dic Höhleu in den Mährischen Dcvonkalken und ihre Vorzeit. Separat- abdrück aus dem Jahrbuch der k. k. geolog. Reichsanstalt. Wien 1893. de Lnca Agnaz. Geographisches Handbuch vou dem Ocstreichischeu Staate. Wicn 1791—1792. lil 222.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.