— 141 — Geschichtsforscher, Der östcrrcichischc. Heransg, von Joseph Chmel, Wicn 1840—1843, II 542, Kippolytus. Theologische Quartalschrift, Hcrausg, von Anton Kerschbaumcr. St, Pöltcn 1858—1864. I 63; IV 63. KerschKaumer Anton. Geschichte der Stadt Tnlln. 2. Anfl. Krems 1902. S. 262, 354. de Lucs Zguaz. Geographisches Handbuch von dem Östreichische» Staate. Wicn 1791—1792. 1 320. Mittheilungen der k. k. Ccntral-Commission zur Erforschung nnd Erhaltung der Baudeutmale. Wien 1356ff. III. I?. III 307; V 104, 110, 157. v. Sacke« Gduard Freiherr. Archäologischer Wegweiser durch das Viertel nnter dem Wiener-Walde vou Niedcr-Oesterccich. Wieu 1866—1878. II88. Schweickhardt Zt. von Sickingen Aranz. Darstellung des Erzherzogthums Oesterreich untcr der Ens, A, O, W, W. III. Wien 1836, S. 231—234. Pcrspettivkarlc dcs Erzherzogthums Oesterreich unter der Ens. Text zu Sekt. 24, S. 13-14. Topographie vou Niedcrösterrcich. Wien 1877ff. I 338, 400, 401, 454; III 508; IV 338; V 160, 1080, 1116: VI 576. NrKnndcn-AZnch des Landes ob dcr Enns. Wicn 1852sf. VIII 325. Aancsa Ml». Geschichte Nieder- nnd Oberöstcrrcichs. I. Gotha 1905. (All- gemeine Staatengeschichte III 6 I,) S. 535. ZSiedemann Theodor. Geschichte dcr Resormation nnd Gegenreformation im Lande nntcr der Enns. Prag 1879—1886. 1 347; II 360; IV 98. Olomntschan (I'asorit-/., Mähren.) LociöX cliplomntious st, spistol-iris Nornvins, Opus postliuinnm.^ntonil I3oo?sl! ocliclit .losoplins Olivtil, IZrnnno 18301k, VII 462, 400; XI 30: XV 133, 152, DuM öecls. Mährens allgemeine Gejchichle. Briinn 1860—1888, XII 413. XoristKö Lsr!, Die Martgrasschast Mähren und das Hcrzogthnm Schlesien. Wicn nnd Olmütz 1861. S. 27, 146, 147, 159, 16», 470, pcrnold Adolph Kmannel. Eisenbahnfahrt von Wien nach Brnnn, sWicn 1840.) S. 63. - ' Wanket Keinrich. Bilder aus dcr Mährischcu Schweiz uud ihrer Ver- gangenheit, Wicn 1882. S. 90, 104, 105, 299, 300, 308, 310—314, 360,' 420. Olschan (posorit?, Mähren.) Csctex cliplon»rtions st spistolnris Nornvia.s, Opus postlinmnm /Vntonii IZoo^olc ocliclit lossplins Olivtil. lirnn^s 18361k. I 129, 206, 279, 303: IV 327, 328; VI 297; VII 173; X 171, 203; XII 7, 247, 457: XV 106, 128, 215, 238, Eristc HsKar. Feldmarschall Johannes Fürst von Liechtenstein, Wien 1905,,S,87. OocumsutS I.iL0litonsteinian!>, Llnrn, .-Vllrocli prinoipis n I.ioolitonstsin, Ocliclit Iic>cl, -lonns, sVionnno) z, n, XXII 14, d'Elvcrt Christian Ititter. Zur Gcschichtc des Erzbisthums Olmütz, Brünn 1895, S. 147, 221, 230, 234. Fontes Kornm .Vnstrinonruin. Östcrrcichischc Gcschichtsqncllen. Wien 1855sf. I 6, 288. XoristKs Lsrl. Die Markgrasschaft Mähren nnd das Herzogthum Schlesien. Wicn und Olmütz 1861. S. 480. Mittheilungen der k, k..Ccntral-Commission zur Ersorschuug uud Erhaltung dcr Baudcukmalc. Wien 1856 ff. N. F. XVI 225,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.