— 129 — Criste HsKar. Fcldmarschall Johannes Fürst von Liechtenstein, Wicn 1905. S.85, Darstellung, historisch und topographische der Pfarren, Stifte, Klöster, mil- den Stiftungen und Denkmähler im Erzhcrzogthnmc Oesterreich. Wien 1821—1839. II 1. S. 205, 290, 293, 299. OoLUMSNtS I^ioootonstsininna. Lui'ci, /vllrscii princnpis .1, I.isolitsnstsin. IZdiclit Knd. .Ivnns. sVionnnss s. n. II 54—63, 67, 73, 76: VII 11; VIII 16; IX I, 9: XIV 59—62: XXII 15, 16—32. DreisaltigKeitssäule, Die in Mistelbach. In: Monatsbl. dcs Altcrtums- Vereins. Wien 1895. Nov. Kalke Jakob. Geschichte dcs fürstlichen Hauses Liechtcusteiu. Wien 1868 bis 1882. 1 360, 371, 376, 438, 453,'456, 466, 474, 478, 504; II 16, 54, 80, 87, 89, 100, 133, 134, 271. Keil Joseph. Die Schweden in Österreich 1645—1646. In: Quellen uud Forschungen zur vaterländischen Geschichte. Wicn 1849. S. 414, 416, 439, 444, 445. Kischer Maximilian. Merkwürdigere Schicksale des Stiftes uud der Stadt Klosterncnburg. Wien 1815.11 45, 56, 57, 60, 72,120,151,170,308,314. KihKa Karl. Geschichte der Stadt Mistclbach in Niederösterrcich, 
V. U. M. B. Mistelbach 1901. l^oritss Rornni/Vnstrinonrnm. Österreichische Geschichtsquellcn. Wicn 1855 ff. I 1. 132, 266, 289, 291, 323, 328, 342, 344, 374; II 1. Nr. 81; II 3. 17, 53, 73, 82, 105, 168, 192, 193, 617, 618, 633, 636; 114. 192, 220, 259, 332, 345, 445, 510, 522, 535, 545, 565, 599, 617, 682, 708; II 11. 254, 262; II 16. 13, 15, 25, 38, 40, 56, 57, 136, 143, 254, 382; II 28. 72, 87, 199; II 35. 128, 462, 463, 495, 648; II 55. 2141; II 59. 55, 100. Kordernngen, Rechtlich erwiesene des Fttrst-Lichteusteinischeii Majorats, An die Fürst-Johann-Carl-Lichtensteimsche Allodial-Vcrlasscnschast, wo- runter lcztlicheu das Fürst-Hartmannische Fidcicommiß begriffen. Anno 1753 nnd 1754. Wicn 1767. S. 10., Kunde, prähistorische iu Mistelbach. Iu: Österreichische illustrierte Zeitung. XIII Wicn 1903. S. 303. Geschichtsforscher, Der österreichische. Hcrausg. von Joseph Chmel. Wien 1840—1843. I 552 s. Klier Aoseph. Der politische Bezirk Mistclbach. Ein Beitrag znr Heimats- knnde für Schule und Haus. Mistelbach 1889. Kravschristcn iu unseren Fricdhöscn. In: Bote ans Mistelbach. Mistclbach 1902. Nr. 25, Beilage. Hüllenvuch, Das des Cistercienser-Stiftes Heiligcnkreuz aus dem Ende dcs dreizehnten Jahrhunderts. Herausgegeben von 
Bencdict Gscll. Wicn 1866. S. 106. Handbuch der Kunstpflcge iu Österreich. Herausgegeben von Freiherr» Wil- helm von Weckbecker. 3. A»fl. Wien 1901/ S. 314. ^ ^Zusi? l^Zrcus. Llörmani-r s-rorn. ^.ngustno Vinci. 172/—1754. I 358. Heller Ambras. Kritifche Beiträge znr Gründungsgeschichte Österreichs. In: Blätter des Vereines sür Landeskunde von Niederösterrcich. .Wien 1874. S. 309. Kippolytus. Theologische Quartalschrist. Herausg. von Anton Kerschbanmcr. St. Pölten 1858—1864. IV 44. sHöß Karl.j Fürst Johann II von Licchtcnstcin und die bildende Kunst. Wien 1908. S. 294, 345. Geschichte dcr Stadt Feldsberg. Fcldsbcrg 1902. S. 26, 45, 53, 59, 60. 92, 93. Husbsr' l?N>Iibsrt. /Vustriir ox nroliivis Älvllioonsidus illustr-i-tn. I.ipsia.s 1722. 8. 261. Jahrbuch dcs Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein. Vadnz 1901 ff. VIII S. XXI, XXII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.