Eschnerberg, den Brüdern Jos (Jvdok) nnd Üli (Ulrich) Hertner und der Elsa und Freun (Verena), deren Frauen zu kaufen ge- geben haben ihren Hof zu Marx und was dazu gehört, nämlich 1 Acker zu Marx im Eschucr Kirchspil. 1 Ägerteu daselbst, 1 Mad „ennot" der Esche genannt die Uidg, Davon gehen aber 5 Viertel Waizen Zins an Jos Rainolt in Feldkirch das „Jsengelt" ge- nannt, und 6 Pfg. Zins an die Kirche zu Bendern. Ferner ver- kauften sie ihren Baumgarteu in Bendern. Davon gehen jährlich Zins 6 Pfg. der Kirche zn Bendern, 6 Pfg. dem Pfarrer uud v Pfg. für' das ewige Licht. Kaufpreis 1?. Pfd. Pfg. Austößer: Hainz Erhart. Pergament. Des Ammanns Siegel ist sehr schlecht erhalten. 1460. Frigtag nächst vor halb Basten. Bnrkhart Schwerter zu Chur urkuudet, daß er vou dem Hilarins Schwarzhans, Bürger zu Chur, als Erblehen empfangen hat 4 Mannsmad Wiesen zn Chur vor dem obern Thor, unter der St. Hilarins Wiese, um 2 Guldeu Zius. Er stellt darüber den Revers aus. Klaus von Dugs, der Kanzler zu Chur, siegelt. Pergament. Das noch gut erhaltene, runde Wachssiegel zeigt einen Adler mit ausgebreiteten Flügeln und die Umschrift: Ll-cus Oux, Kci-iresllarius Llririsiisis. 1464. Juli 7. ^Lateinische Urkunde.̂ Der bischöfliche Offizial von Chnr urkuudet, daß in Zehentangelegenheit der Abt von St. Luzi geklagt hat gegen die Gemeinde Ruggell. Der Abt brachte vor, daß der Hanfzehent des Dorfes Ruggell dem Kloster St. Lnzi gehöre uud von altersher gehört habe. Dennoch haben ans nnbekannten Gründen, trotz wiederholter freundlicher Mahnung, die Rnggeller jetzt die Abgabe dieses Zehnten verweigert zum großen Nachteil des Klosters; sie wollen dafür einen Geldbetrag erlegen. Der bischvfl. Official befiehlt der Gemeinde Rnggell, den Hanfzeheut iu n^tcnA zu entrichten, wie bisher. Pergament. Das Siegel weg. 1.467. Sept. 9. Wir diss nachbenempten Eschner Und Bender Aidschwerer mit namen lienhart Schgvl, Uoli Koch, Hans Wanger, Clans Pfefserli, Fritsch lotter, Hans noll und andrer schriber bekennent Und ver- gecheut und Tuudt kund aller mengklichen mit dissem offem Briefs, wie Sich denn Ermahnt hant, das mins Heren von Sant lutzis nnwält begeret habent von unsren gnedigen Heren Von brandis, das Sy mit dem amman Jörgen Dieprecht am Eschnerberg und mit dem Waibel Jossen Huber das Sy mit den aidschwerer ver- schasfent die darzu hvreut, das die selben aiu weg usgangent, der zn der müle sölle gou uff banx vou bilichem von der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.