— 85 - der Geburt und Bcschneidnng Christi, Drciköuigeu, Karfreitag, Ostern, Himmelfahrt Christi, Pfingsten. Fronleichnam, Erfindung uud Erhöhung des hl. Kreuzes, Geburt und Enthauptung des hl. Johannes, der Apostel Petrns und Paulus, aller übrigen hl. Apostel und der Evangelisten, des Erzengels Michael, des hl. Stephanus, Laurentius, Nikolaus, Maria Magdaleua, Katharina, Margaretha, Agatha, Barbara und Auua, au der Kirchweihe und während den Oktaven dieser Feste, endlich an allen Samstagen, wenn die Messe von der hl- Gottesmutter geleseu wird, während des Adventes uud der Fastenzeit — audachts- oder wallfahrts- halber besuchen, oder am Morgen der hl. Messe, abends der Vesper oder anderem Gottesdienste oder Totenbestattnissen bei- wohnen, ferner denen, die an Versehgängen teilnehmen oder beim Abendläuten nach römischer Art knieend drei Ave Maria beten, sowie denen, die der genannten Kirche Almosen spenden uud Stiftungen machen, endlich denen, welche für das Heil der Brüder Konrad und Heinrich genau ut die Haseler (die Bitt- steller für diesen Ablaßbrief) zu ihren Lebzeiten und nach ihrem Tode, für alle armen Seelen ein Vater und eugl. Gruß fromm betcu — erteilt jeder der 8 Bischöfe 40 Tage Ablaß für ein jedes der genannten Werke. Gegeben zu Avignon im 9. Jahre des Pontifikats Johannes' XXII. Pergament. 5 Siegel hängen noch. Die Urkunde lautet: Ilnivsrsis s^net« ing,tii8 «Lols-zis Mi«, »cl qno8 pi«- 8öntss littsrs Nkrvsnki'int, ^lv8 ini8srs>ti0Nk äivinÄ -Iniin» /VntibcU'sn8i8 ^ronisp,, (li', 'Inlin8 Livitg,t,i8 oa8tkUc>.irö KN8,. -Iulin8 Lg.gU»NöN8iL LVPU8. -̂orclÄNN8 ^.«Z6rnöN8i8 6ni8-ngnöntilzn8 solci-insn. rsi« enlps rs>nis8io. onneti8 ip8iU8 imnl0rg.ntil>n8 natrooininin mi8krioorclik rivoln8 nc>8- oitnr sm^ntirs. 0unients8 igitnr. nt «zoo1«8ic>, 
lz6c>.ti88imö st gl0i'io8i88i>nö virZini» Naris cls Lsnclor. 0urisn8. äiose et altere Lvn8tinc:tnin in Scl-dsin 6oelo8ix>. in Sonors nnclsoim millinm virginnin oonZrni8 1i0noribn8 Irss^usntsntnr st Ä oln^tiliclölidus snZitsr vsnörsntnr. 0mnidn8 vers psniten- tidu8 st e»nks88i8, ,tk Un,ris virZinis cintscliots et nnäö^iin nrillinrn virzinnin st in ^IÜ8 kkstivitcdtion8 inIiASoripti8., vicleliest ^^tivitk>,ti8 cloinini 1̂. -I. Onr,. (I?ironinoi8ioni8, IZni-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.