— 84 — und geordnet synd, mit underschaid der Messigkait, Wollen Wir für steuff gehalten und Jngschrift gesteckht werden. So Wir Nu solichs bedacht zuerkantnus aller Unser gleubigen und des Reichs der gegenwirtiger Zeit und Znkhünftiger nachkomender, haben Wir für wirdig geacht höcher Zuhalten, das, dieweil Wir zu Augspurg wareu, und hablich Hoff gehalten, synnd zu uns tomen etlich der kirchen sant Luci, die dann zu Chur ist, Uns fürbringen ain vffenn und glaubwirdig geschrifft des geliepteu Herrn uud Unsers Vatters Heinrich des Sechsten, Rom. Kaisers, merer des Hailigen Reichs und Kuuig zu Sicilien- Aus welches brieffs ordnnng, wir völlig bericht, das ain Ritter Rudegerus von Limpach jn gegenwirtigkait desselben Herren und Unsers Vatters gestanden und hat die kirch Ben deren Jn sein Haud frey übergeben mit dem geding, auff das Er dieselben der kirchen sant Luci, die dann ist zu Chur, gebe. Welche Er also Jn sein Hand empfangen und- auf das begeren der Brüeder sant Lucii und von wegen der Hoff- nung Ewiger belonuug hat Er sy frey übergeben der jezgenanten kircheu saut Luci mit aller jrer Zugehörung Zu der Eer gottes Über die Uberbeleibung des lebenmachenden Hailigen Kreuz. Also das die vorgenanten brüeder des orths sollen die kircheu haben und halten und Ewigklich besizen. Der halben Wir disse schenkhuug, oder Zugebung Unsers Herreu Vatters, wie Sy dann von Jme gemacht ist, gerechtlich uud Hailigkhlich uud veruunftigklich wellen Wir für steet haben, kreftigen Sy mit Ewiger sterckhe. Deshalben bevelchen Wir und gepieten bey straff Unser unguad, das niemant sey, der für sich nem Zekhomen wider "disse schankhung und be- gabuug, welche Unser Herr und vatter jn vorgenanter kirchen zu Benderen gethan der kirchen St. Luci und den Brüeder, die Gott und St. Luci dienen, oder disse Unser bestättigung, so über dissen brieff gemacht ist, understiend zuverbrechen oder Zuschwcchen. Auff das aber disse ding Best und steet beleiben, haben Wir dissen Zedel bevolchen zeschreiben und zesigelu. Des gezeugen synd gewesfen Wolfgerus x^tii!>.ieti^ c^uilsz, Conradus Bischoff zu Brichsen, Conradus Bischof zu Augspurg, Grass Albrecht von Eberstain, Burckhart Graf zu Mansfeld, Graf Hang v. Reichen- berg, Haiurich Marschalk v. Kallendin, Walther v. Schipht und- ander vil. Uebersetzung aus dem Jahre 1541. Papier, Concept 1325. April 6. Avignon. 8 italienische Bischöfe erteilen der Kirche St. Maria in Bendern (Lsriäor) und dem Altar, der in derselben Kirche zu Ehren der 10,000 Jungfrauen (St. Ursula und ihre Gefährtinnen) errichtet ist, Ablässe: denen, welche nach Empfang von Beicht und Kommunion die Kirche und den genannten Altar an den Festen Mariü und der genannten Jungfrauen, sowie auch an den Festen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.