— 44 — Topographie von Niederösterreich. Wien 1877 ff. II 4. ZScislicr» Ariedrich ISithetm. Topographie von Nicderösterreich. Wien 1769 bis 1770. 1 161. Feilhofen (Steiermark.) Beiträge zur Kn»de stcicrttlärkischcr Gcschichtsquelle». Graz 1861 ff. XIV 29. Gaesar Aquitinus Jutins. Beschreibuug dcs Herzogthnms Stehermark. Grätz 1773. II 378. Krisle SsKar. Feldmcirjchall Johannes Fürst von Liccitcnstein. Wien 1991. S. 162. lZvLUMörits I.igs>>tottstvii>i>>na.. Lur^ ^Itrscii principis I^isvlitvnstoin. Kclicüt tlnc!. -Isnns. sVisunusf 
s. -l. XXV 15. Janisch 
Joseph Andreas. Topographisch-statistisches Lexikon von Steiermark mit historiichc» Notizen nnd Anmerkungen. Graz 1878—1885. I 177. Kindermaun Joseph Carl. Historischer und geographischer Abriß dcs Herzog- thnms Steyermark. 3. Aufl. Grätz 1787. S. 152, 153, 159. Reperiorium der Steyermärkischcn Geschichte, Geographie, Topographie, Statistik nnd Naturhistorie. Grätz 1798. S. 112. Schmutz Eart. Historisch-Topographisches Lcxicon von Steyermark. Gratz 1822—1823. I 348. WiKany Wichact. Dic Markgrasschast Mähren nnd dic Marktgemcinde Eis- grnb. Mistclbach 1896—1907. II 84. Ansichten dcs Schlosses: Gezeichnet nnd lithogr. 
von Joses Reitterer. Graz, A. Leykam's Erben, ca. 1860. (Liechtcnstein-Snite.l Lithogr. m. Kreide. Graz, A. Leykam's Erben, ca. 1865. (Tagespost-Suite.) Feldsberg (Mähren.) Atbin Keiurich. Der Brünncr Kreis im Markgrafthume Mähre». Wien 1840. S. 39, 41. HrmZ!k5 ^nstrio - Lliu^ovüIIvusvs, so» 1u»cli>tio»is inon^stsrii Llicriw- Vicllis /Vustriics vnlgo ^«stl initiuin st siroZrs8.«us 1073 — 1645 »pu« olim Iüori>
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.