— 36 - l^otm ^ottsrin Lsrl. .^nticpiit,-»« seslosi-uum, supslIiU-uin, st moiinstorioruin ^liurunnjuo irsdium Liionuum <>>Ltriotu« Ourionsis st suinitutn-> tiliwisnsis. ?r->Kits 1775. 8. 33. Schalter Zaroslaus. Topographie des Königreichs Böhmen. X. Prag und- Wien 178S. S. 192—193. LKsis ?S Itiore l'sve!. Hiswrio sssliü, y2 clo r. 1623, K vvdütti upravil Kttrol 'Iioktru»><, V ?î/.!un .Vustr, !,stu, nsxus. Olomuoii 1900. 61, l^sgssts dinlomutis!,, nov iwn spistol^ri^. IZolisniiuo st Aoi-uvw.s. Opvrit. LnroU -lur. Lrbvn st -lossplii IZinIer. ?r.-,Zirv 1855—1892. II 200, 207, 202, 518, 553, 000. ZSolny Gregor Thomas. Kirchliche Topographie von Mähren. Brünn 1855- bis 1866. IV 72. Chrenbevg (Nieder-Ehvenberg) (Rnmburg, Böhmen). Kockauf Anton. Hcimatskunde des politischen Bezirkes Rnmburg. Im Auftrage des nordböhniifchcn Lehrcrvcreins versaßt und herausgegeben, Rumbuni. 1885. S, 137—138, LcriKon, Topographisches von Böhmen. Prag 1852. S, 87. Orttl ^Sll 6- s'rsnt. ZlscisK. 'I'apoZi^fisKo-Zt^tistiolcv swvm'K sosl,, V ?ru/.s 1870, 8, 116, Z?atme Atois. Warnsdorf mit seinen historischen Denkwürdigkciicn von dessen Gründung an bis zum Jahre 1850, Rnmbnrg 1852. S, 234, Seekiger E. A. Exulanten ans der Herrschaft Rnmburg. 1652. In: Mit- teilungen des nordböhmischcn Exknrsionsklnbs. Leipa 1907. S. 287., Sommer (ZZolte) Johann Gottfried. DaS Königreich Böhmen; statistisch-topo- graphisch dargestellt. I. Prag 1833. S. 281. Ehrensdorf Ginter-Ehrensdorf) (Mähr.-Trttban, Mähren). Aritschcr Aranz. Gedcnkbuch der Stadt Mährisch-Trüban und dcr zum ehe- maligen Trübancr Domininm gehörigen Gemeinden. Prag 1868. S. 141, 111, 180. Mitteilungen des österreichischen Vereins sür Bibliothckswesen.VWien 1901. S.81. Civesthal (Wilfcrsdors, N. Ö,) ZZannlaiding des Marktes Eibesthal (1541). In: Österreichische Weisthümcr. Wicn 1870 ff. VIII S. 140, Blätter des Vereines für Landcsknnde von Niederösterrcich. Wicn 1865 ss. VI 137; XI 26, 193; XIV 396; XV 92; XVI 92; XVIII 109, 154^ 397; XIX 42, 450; XXIX 177.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.