— 16 - Cocisx iüplnmntious et opisloluiis Nor^vino. Opus pnstliumum ^nt.mui Loo/.oK ocliclit .I«ss>,I,us Lliytil. IZruii-w 18361k. IV 66. OoLUMSNts I^isc-Iit.Liistoini-uiu. Lui"^ .'Vllrocli princiipis >̂ liisolitsnsrum. Käiäit Kucl. .Isnno. 
l.Vionn»«j s. -r. XIV 20—22; XXII 7, 8. AalKe JaKoö. Geschichte des fürstlichen Hauses Liechtenstein, Wien 1868 bis 1832. I 487, 504; II 34, 89, 101, 104. Mischer Maximilian. Merkwürdigere Schicksale des Stiftes und der Stadt Klosternenburg. Wien 1815. II 62. Aoroerunge», Rechtlich erwiesene des Fürst-Lichtensteinischen Majorats, An die Fürst-Johann-Carl-Lichtenstcinische Allodial-Verlassenschast, wo- runter lcztlichcn das Fürst-Hartiuanuische Fideicommiß begriffen. Anno 1753 nnd 1754. Wien 1767. S. 148, 150, 152, 170, 177—180, 184, 190, 200, 203—206, 221—224. Klier Joseph. Der politische Bezirk Mistclbach. Mistelbach 1889. S. 51—53. Küß Karl. Geschichte der Stadt Feldsberg. Feldsberg 1902. S. 40. Kractzl Aranz. Das Fürstentum Liechtenstein und der gesamte Fürst Jo- hann von und zu Liechtenstein'jche Güterbesitz. 7. Anfl. Brünn 1903. S. 233. de Luca Ignaz. Geographisches Handbuch von dem Oestrcichischcn Staate. Wien 1791—1792. I 359. Maurer Joseph. Geschichte des Marktes Asparn an der Zaya. Wien 1387. S. 203. Mittheilungen der k. k. 
Central-Commission znr Erforschung nnd Erhaltung der Baudenkmale. Wien 1856 ff. N. F. IV S. I.XXIX; XXI 187,183. Monatsölatt des Vereines für Landeskunde von Niederösterreich. Wien IV 1908,9 S. 95, 355. lVlWtiMknts !»oio->. Aoiuiolii 
1763 sf, XXVIII 492; XXIX 217. Z>ernold Adolph Kmannel. Eisenbahnfahrt von Wien nach Brünn. sWicn 1840s S. 13. Z»renß Ludwig. Geschichte Lundcnburgs. Lundenbnrg 1902—1905. III 2, 5, 7, 15, 25, 42. Schweickhardt Ii. von Sickingen Aranz. Darstellung des Erzhcrzogthums Österreich unter der Ens. V. U. M. B. I. Wien 1833. S. 79—81. Topographie von Niederösterreich. Wien 1877 sf. 1164; I1 154—155; IV 174. ZlrKnnden-ZZnch des Landes ob der Enns. Wien 1852 sf. VII 422. WcisKern Ariedrich Wilhelm. Topographie von Niederösterreich. Wien 1769 bis 1770. I 75. Wiedemann Theodor. Geschichte der Reformation nnd Gegenreformation im Lande unter der Enns. I 416; III 271—274; V 196. Winany Michael. Die Markgrasschast Mähren und die Marktgemcinde Eis- grub. Mistclbach 1896-1907. 1 184, 21.8, 220, .221. Biechotvitz. (.-Vuilm^vss, Böhmen.) ZZernau Friedrich. Albnm der Burgen nnd 
Schlösser im Königreiche Böhmen. Saaz 1831. S. 94, 163. Lexikon, Topographisches von Böhmen. Prag 1852. S. 16. Ortti ĝr> S l̂rsrit. ZlscisK. 'I'opoZi^lielco-st^ristiokv slovnik 6oil»,n^t.ic^> nov non öpist.c>I;>i'u> IZnKomiil-s st. Noi^vi^o. Opvr.i, Luroli .lur. Lilzsn ot .Ioso,,Ki Lmlor. pruZ-iv 1855—1892. I 336, 380. Sommer (Dolle) Johann Hottfried. Das Königreich 
Böhmen; statistisch- topographisch dargestellt. XII. Prag 1844. S. 199.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.