— 145 — die vaterländische Geschichtskunde zu fördern und zur Erhaltung der natürlichen und geschichtlich gewordeneu liechtensteinischen Eigenart den Heimatschutz zu pflegen- § 2. Um diese Zwecke zu erreichen, wird folgendes vor» gesehen: 1- Der Verein gibt ein Jahrbuch heraus, das enthalten soll: «) Die Protokolle über die Verhandlungen des Vereines; b) größere und kleinere Aufsätze über die ältere, nenere uud neueste Geschichte des Fürstenhauses, des Landes nnd- einzelner liechtensteinischer Gemeinden; eine tunlichst vollständige Sammlung aller noch vor- handenen, das Land und die Gemeinden betreffenden wichtigeren Urkunden von den ältesten Zeiten an; 6) Berichte über archäologische Funde und Erwerbungen; ö) Beschreibungen und Bilder von alten Baudeukmalen und alten schönen Heimstätten, sowie von deren Einrichtungs- gegenstünden; l) Darstellungen über alte Sitten nnd Gebräuche, Sage»,, Sprichwörter und Volkstrachten; L) Aufsätze geographische!? uud naturwissenschaftlichen In- haltes, die das Fürstentum berühren, ll. Der Verein wird mit geeigneten Mitteln anstreben, - die Eigenart des Landes zu erhalten ' n>) durch Schutz des Landschaftsbildes, der erhaltungswür- digen Sitten und Gebräuche; -K) durch Pflege der bodenständigen Banweise, soweit sie charakteristisch nnd beachtenswert ist, und durch Erhaltung, der bestehenden, historisch interessanten Bauten; , durch tunlichsten Schntz der Naturdenkmäler des Landes. U1- Der Verein wird die seiner Obsorge anvertraute Sammlung liechtensteinischer Altertümer, für welche er einen Kon- servator aufstellt, möglichst zn erweitern suche». K 3. Mitglied des Vereins kann jeder unbescholtene Jn- und Ausländer- werden, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. -Die Aufnahme der Mitglieder erfolgt durch-den Vereinsvorstaud. , Z 4. Die Einnahmen des Vereins bestehen: in Jahresbeiträgen der Mitglieder; >z) in freiwilligen Vergabungen aller Art-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.