und hoffen, daß das Departement dadurch mit dem Kloster St. Luzr auf unser Begleitschreiben hin zufrieden gestellt seyn werde; wenn selbiges die versprochene nähere Auskunft über seine Einkünfte von der Pfarr ey Benderu liefern wird. Ihr werdet diese-5 den Couventualeu zu ihrer Beruhigung mittheilen, nnd solche auf- fordern, uns wo möglich im Laufe dieser Woche jene Auskunft nach bestem Wissen zu verschaffen. Republikan. Gruß. Der Präsident: Joh. Ulr. Sprecher. Jm Namen der Verwaltungskammer: I. B. Tscharn er, Sekretär. Papier. Copie. 18«>. Jnstrnction (der Helvetischen Republik au die Klöster.) 1. Die Verwalter der Klöster sind uebst der Geueralaufsicht über deu ökonomischen innern und äußern zustand des Klosters nnd- dem allgcm- Bezug aller Einkünfte noch besonders und ansschliesend beladen mit der Besorgung der Güter und des Pferd- und Vieh- standes und mit Berichtigung aller anßer dein Detail der Innern Haushaltung liegenden Ausgaben, wobey dem Verwalter unbe- nommen ist, dem Vorsteher des Klosters im Sinne des 47. Ar- tikels den Einzug kleinerer Gefälle zu übertragen und mit den- selben in wichtigen Vorfällen vertrauten Rath zu pflegen- 2. Diese Verwalter werdeu von dem Finanzdepartement nach an- gehörtem Vorschlag der Verwaltuugskammer in Folge des Be-^ schlusses vom 22. Aug. 1800 aus hablichen Mänueru ernamset̂ welche ans Erfordern Caution stellen können. 3- Sie geben jährlich eine Haüptrechnung bei der VerwaltnngS- kammer ab, welche aber von dem Obern oder der Vorsteherin des Klosters eingesehen und mituuterzeichuet seyn muß. Dieser Hanvt^ rechnung werdeu die unten vorkommenden qnartal Rechnungen der- Kloster Prokuratoren als Belege beigefügt. Die Kammer rensiert das Ganze und übersendet es nach beschehenen Berichtigungen mit ihren Bemerkungen an das Finanzdcpartement. 4. Die Vorsteher der Klöster besorgen durch ciueu vou ihuen zn wählenden Religiösen oder Prokurator auf eine geziemende aber ökonomische Weise unter Aufsicht des Verwalters den Detail der Innern Haushaltung. Sie übergeben bey Anfang eines jeden Quartals dem Verwalter eine vor ihnen oder ihrem subdelegierten Prokurator unterzeichnete Rechnung für das Verflossene qnartal, woraus Ihnen der Verwalter einen angemessenen Geld-Vorschust sür das folgende quartal zu. macheu hat. — All obiges ist auch vou deu weiblichen Klöstern zn verstehen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.