— 112 — Christof Vintler v. Plätsch liegt, gehört beiden Brüdern zn gleichen Teilen. Wegen znvor von anno 1577—1586 von 4000 fl Kapital verfallener Zinsen sollen sie es bleiben lassen. Dagegen hat Hektor seinem Bruder Kaspar abzutreten: beide Häuser in der Stadt Feld- kirch bei der St. Nikolaus Pfarrkirche, die Hektor von den Erben des Joh. Bapt. Capittel gekauft hat, doch mit Vorbehalt des ersten An- rechtes im Falle des Verkaufes. Beide Brüder und ihre Nachkommen haben in den genannten beiden Häusern uud iu der dritten Behausung, die Hektor von dem verstorbenen Bruder ererbt hat, zu jeder Zeit den gewohnten Durchgang lassen. 2000 sl erhält Kaspar von einem Kapital von 5000 fl, das von den Herrschaften Bludenz und Sonnenberg verzinset wird uud welcher Zinsbrief gegenwärtig dein Hans Kollöfl, Stadtammann zu Naveusbnrg, um 1200 fl ver- pfäudet ist. Hektor hat auch seinen Bruder Kaspar gegeu die Felicitas von Thnm, die Witwe ihres Bruders Georg Balthasar, wegen ihres Heiralsgutes, Morgengabe und Witwensitzes schadlos zu halten. Papier. Original. Die vier Schiedsrichter haben ihre Siegel ausgedrückt uud die Urkuude eigenhändig unterschrieben. 1K0V. Anschlag des kleinen Zechenten zu Bendern: Erstlich die 3 Streitparr hiencr 5 Kr- sind 5 X ^42 jährlich Zinß — 28 fl 30 Kr., Kptl. 570 fl Hanf Zechente in 10 Jahren 1260 Pfd. der Zechente thail Jührl. 126 Pfd. Ä 3 Kr. ^ 6 „ 18 „ „ 126 „ Obs Zechente von jedem Hauß 8 Kr- gerechnet, macht 114X8 Kr. jährt. 15 „ 12 ,. „ 304,, Hürsch Uud Feukh iu t 0 Jahr 62 Viertel jährl. 6 Viertel 3 Mäßle ä 1 fl ^ 6 „ 11 „ „ 123 ., 45 Riiebeu, Erbeß und Bonen jährlich — 3 ., — „ „ 60 „ Summe jährl. Zünß 59 „ 11 „ „ 1183 „45 (Dainals galt also 1 Huhu 5 Kreuzer, 1 Psd. Hanf 3 Krenzer, 1 Viertel Hirse nnd Fench 1 sl; Häuser wareu iu der Pfarrei Bendern 114; 1 Viertel — 16 Müßle.) Juli 1. Ich Johann Jakob Bekh, Kaiserlicher Adprobierter und Immatri- kulierter Notarius, dißer Zeit Gräflicher Sulzischer Obervogt der Herrschaft Wetingen nnd Landtschreiber der Graf- und Herrschasten Vadnz, Schellcnberg und Blumenegg, bekennt, daß die ehrsamen Thomas Walser von Schaan, Landammann der Grafschaft Vaduz, und Jörg Bürkli von Schaan, des Gerichts, als abgeordnete Aus- schütz der Gemeinde daselbst, bei ihm angesucht haben, ihnen einen Vertragsbrief betreffend die beiden Alpen Garetsch und Ballülen, desseu Schrift anfange etwas blaß zn werden, neu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.