— 108 — 7. Ich verordne 2 guldin ain gcttrin (Gitter) für das sakra- ment Hus zu Gunters zu macheu und 5 fl der genanten kilchen. Item verordne ain quartoncn korn ewigs Zins sant pcter nf den septnen. Item 15 fl umb ain taffel uf deu Maisterletten altar zn Reambs ze machen. Item verlaß ich uff jettliche altar aller kircheu iu der vogty Ncambs ain Pfund wachs an sarc zn zugeben- Item ain Ewig nacht liecht in der Pfarrkirchen Reambs nf miuem grab zu Ewigen Zytten Zebrenncn, das ich versichreu uud versorgen ufs ain Jarlichen Zynß, der da gatt Järlicheu ab aiuem gut iu tuffeucastuer kilchspell gelegen geuaut byschnana. 8. Item alle mine farcnd hab, klaider, klainetter, u- a. ver- ordne ich minem Hußwirt Guberten. Minen brunen Rock verordne ich saut Laureutzeu zn Reambs ze ainem mess gwand, stvll nnd anders, das darzn gchvrd und das beschlücht nnd Hestli darnf ain stier zn ainem saerament bnchsle och sant Laureutzeu kilchen. 9. frow Ursula Mvriu, miner libliche und elichc liebe mutter l 00 guldiu cilder 5 fl Zinß yer lebtag lang nach Jcr notdurft ze brucheu; uach miuer mntter tod sol miu Hußwirt das hau nach lut des gemechts brieff; nach Junker Guberten tod sol es sollen an die Ewigen meß; das vcrsichret uff aiuem Juchart acker geuaut klasaw nuff Dut- 10. Item verlost ich min aigen Huß zu Reambs, das ich vormals gedachten Guberteuu, miuem gemachell, Sin leben lang hab usgemacht, weuu er mit tod abgaugen ist, geb ich mit ainem bett und bett gewand ainem capvlon der Maisterletten altar zu Reambs zu siner Under Haltung, damit die pfrnnd des selbigen altars dester ee nfgericht werde. Und mine liebe mutter Ursula Mvrin lauß ich och im Huß beliben mit sampt und mit minem elichen Hußwirt Guberten v. Castclmnre, nnd nach Iren» bedeu tod, soll es fallen ainem Capellan mit sollichem geding, das der selbig Capplan ze ewigeir Zytten alle sampstac zu uacht uach der Vesper über miu grab mit dem rochfas uud wichwasser, da miu nnd miner aller verwanntten selen zu Hilf uud tröst ain misersrs mit ainer antiphon, Vcrsikel und Colleet für die totten spräche. 11. Ich verordne Jan maisterletten ain Rh. guldin Zynß jarlichen, versichreu uf ain acker genant klassaw uuff. Item dem Walter luna zweu guldin. Item 2 quart korn alle Jar Zinß ainem meßner zu Reambs. Item miner Üben Mntter Ursula aiu som Win und darzn zwen gnldin. Item Durigullen 1 fl, item Marken 1 fl, item Lazaro, wirt er Priester, 2 fl, dem petrnt, Jan kyminada son, och 2 fl, wirt er Priester; miner bässi Anneli, Jan Maisterletten tochter, miuen rotten Underrock; mines mannes mutter 4 fl uud das uß besunder liebe und triuw, die sy mir bewist hatt ze alleu zytteu; dem Juukher Pauliu vou Castelmnre tochter ain sydine fluchen und ain Paternoster dnS hüpschcst, ain sidinen Porten alder gürttel.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.