— 178 — Das Ergebnis der Nachgrabungen war im allgemeinen van gntem Erfolge. Wir haben jetzt volle Klarheit über die Lage und Ausdehnung des Nvmerbaues. Es scheint dies nach der Stärke der Maueru ein größerer, massiver und heizbarer Wohnban gewesen zn sein, von dem wir jetzt den nordöstlichen Abschluß aufgedeckt- haben. Der Bau erstreckte sich gegen Süden weit über die Straße und erreichte wahrscheinlich noch den Kirchenplatz, welcher ungefähr noch die ursprüngliche Höhe des Baugeländes aus römischer Zeit erhalte» hat. In seiner westlichen Ausdehnung wird der Baugrund heute vollständig von der Mühle eingenommen, bei deren Bane uud Unterkellerung römische Baureste massenhnst zu Tage gefördert uud als willkommenes Banmaterial wieder ver- mauert wurde. Als zweites sehr wichtiges Ergebnis ist die Aus- klärung über die Beschaffenheit des Untergrnndes, auf dem die Villa stand im Zusammenhang mit dem angrenzenden Mamertus- Hügel, der uach dem Vvlksmunde, wie wir schon erwähnt haben,, eine römische Ausicdluug überdecken soll. Wir haben bei unsern
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.