— 174 — Rechnung sausweis für das Jahr 1910, welcher bereits von den Revisoren geprüft war, wird von der Versammlung genehmigt. Die Ergebnisse 
desselben sind folgende: Einnahmen: 
Ir 1. Überschuß vom Vorjahre 1909 
1456 65 2. Jahressubvention Seiner Durchlaucht . 
200 3. „ aus der Landeskasse . 200 4. An Mitgliederbeiträgen 
504 — 5. „ Vergabungen: s.) von Pr. Karl v- Liechtenstein 
40 d) „ .. Alois„ 6. 1910er Zinsen aus dem Konto-Korrent 
i!? 7. Für verkaufte Jahrbücher . 
sr 8. An Rückersatz für Postgebühren . 
VN 9. Für verkaufte Broschüren „Johann U. Fürst von Liechtenstein" . . . . 
13 Summa 
2531 50 Ausgaben: 
Ir 1. Für Druck des Jahrbuches . 
830 2. „ Clichss und Photographien . 
48 50 3. „ 258 Separat-Abdrücke . ... 
95 4. „ Anschaffungen zur Bibliothek 
218 03 5. „ Drucksachen, Papier ?c. 
7 58 6. „ Zustellung der Jahrbücher . 
17 73 7. „ Postwertzeichen uud Postgebühren 34 21 8. Dem Vereinskassier eine Jahresremuneration von . 40 9. Für mehrere Geschäftsgänge . -12 Summa 
1303 05 Von den Einnahmen per 
2531 50 ab Ausgaben per . . , , 1303 05 bleibt ein Überschuß von -1228 45 Nun ergreift der Vorsitzende nochmals das Wort, indem er über die Ende Oktober 1911 in Triefen gemachten Ausgrabungen berichtet und hervorhebt, daß Seine Durchlaucht unser Fürst, der ohnehin unsereu Verein durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.